| 20:19 Uhr

Keine Sommerpause für Kirkeler Leseratten

Kirkel. Erst einmal keine Pause brauchen Bücherwürmer und Leseratten einzulegen, darauf weist Büchereileiterin Renate Homberg ausdrücklich hin. Die drei gemeindeeigenen Kirkeler Bibliotheken haben über die Urlaubszeit weitgehend geöffnet. Gleichwohl gilt es, einige Änderungen zu beachten. So werden im Ortsteil Kirkel-Neuhäusel die Öffnungszeiten etwas eingeschränkt

Kirkel. Erst einmal keine Pause brauchen Bücherwürmer und Leseratten einzulegen, darauf weist Büchereileiterin Renate Homberg ausdrücklich hin.Die drei gemeindeeigenen Kirkeler Bibliotheken haben über die Urlaubszeit weitgehend geöffnet. Gleichwohl gilt es, einige Änderungen zu beachten. So werden im Ortsteil Kirkel-Neuhäusel die Öffnungszeiten etwas eingeschränkt. "Die normale Freitagsausleihe entfällt", so Renate Homberg. Mittwochs sind die Türen der Einrichtung, die von der Gemeinde Kirkel und der katholischen Pfarrei St. Joseph im alten Rathaus in der Goethestraße gemeinsam unterhalten wird, weiterhin zwischen 16 und 18 Uhr offen.


Die Büchereien in Limbach und Altstadt haben im Juli "normal" geöffnet: Die Regale im ehemaligen Pfarramt in der Limbacher Hauptstraße sind wie üblich jeden Dienstag von 14.30 bis 17 Uhr zugänglich, und die Bücher im Altstadter Feuerwehrhaus warten donnerstags zur gleichen Zeit auf Leser.

Diese beiden Büchereien sind lediglich in der ersten Augusthälfte, also in den beiden letzten Ferienwochen, geschlossen. bam