| 00:35 Uhr

Kanu-Marathon: Gold, Silber und zweimal Bronze für Saarlouis

Saarlouis. Bei den deutschen Kanu-Meisterschaften im Marathon in Rheine an der Ems (Nordrhein-Westfalen) hat die Jüngste im Team von Undine Saarlouis den Titel geholt

Saarlouis. Bei den deutschen Kanu-Meisterschaften im Marathon in Rheine an der Ems (Nordrhein-Westfalen) hat die Jüngste im Team von Undine Saarlouis den Titel geholt. Im Einer-Kajak der Juniorinnen kontrollierte die 17-jährige Alina Gieres das Feld von Anfang an und setzte sich in der letzten Runde auch von der einzig noch verbliebenen Konkurrentin, Tabea Medert vom WSV Mannheim-Sandhofen, ab. Am Ende hatte sie nach 21,3 Kilometern und einer Zeit von 1:50.59,96 Stunden einen Vorsprung von 1,23 Minuten auf die Zweitplatzierte.Das Gold für Gieres war nicht die einzige Medaille für die Saarlouiser Kanuten: Im Zweierkajak der Herren-Leistungsklasse holten Marvin Frick und Johannes Schneider Silber. Die beiden konnten sich vom Start weg etwas absetzen, gefolgt vom Essener Boot Niklas Kux und David Schmude. Nach 31,7 Kilometern aber hatten die Essener die Bootsspitzen vorn. Nach 2:13.13,93 Stunden lagen sie 50 Sekunden vor den Saarlouisern.


Zwei Bronze-Medaillen gingen an Klaus Gieres im Einer-Kajak der Herren Leistungsklasse. Der 44-Jährige lag als ältester Fahrer zunächst ebenfalls in Führung, wurde dann aber doch noch abgefangen. Ebenfalls einen dritten Platz konnte Daniel Rupp bei den Senioren A verbuchen. Er gewann damit seine erste Medaille bei einer deutschen Meisterschaft. red