| 20:18 Uhr

Kann Grügelborn schon an diesem Sonntag jubeln?

Grügelborn. Wird schon an diesem Wochenende die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga A Schaumberg entschieden? Tabellenführer Grügelborn (fünf Zähler Vorsprung) empfängt am Samstag, 16 Uhr, den Tabellenvierten SV Bliesen zum Spitzenspiel. Gewinnt Grügelborn, dann steht am Sonntag der Tabellenzweite, der SV Baltersweiler, mächtig unter Druck

Grügelborn. Wird schon an diesem Wochenende die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga A Schaumberg entschieden? Tabellenführer Grügelborn (fünf Zähler Vorsprung) empfängt am Samstag, 16 Uhr, den Tabellenvierten SV Bliesen zum Spitzenspiel. Gewinnt Grügelborn, dann steht am Sonntag der Tabellenzweite, der SV Baltersweiler, mächtig unter Druck. Lässt dann nämlich der SVB beim Tabellenfünften SV Steinberg/Deckenhardt Punkte liegen, wäre Grügelborn der Titel nicht mehr zu nehmen. "Wir wollen gegen Bliesen gewinnen", sagt SVG-Spielertrainer Roland Rein. "Ich glaube aber nicht, dass Baltersweiler verliert", fügt der ehemalige Regionalligaspieler hinzu. Rein wird deshalb auch am Sonntag nicht als Zuschauer nach Steinberg fahren. "Dieser Sonntag ist bei mir Familientag", sagt Grügelborns Trainer. Ein Großteil seiner Mannschaft wird sich aber wohl anschauen, was der letzte verbliebene Verfolger macht. Während die Saison in die entscheidende Phase geht, laufen bei Grügelborn schon die Planungen für die nächste Spielzeit auf Hochtouren. Bislang stehen zwei Neuzugänge fest: Vom SV Hofeld (Bezirksliga) kommt Defensivspieler Dominik Becker und von der SG Hoof-Osterbrücken (Kreisliga A Schaumberg) schließt sich Christopher Schmidt der Rein-Elf an. "Beides sind Grügelborner Jungs. Für uns ist es wichtig, dass Spieler aus dem eigenen Ort zu uns zurückkehren. Wir setzen auf den eigenen Nachwuchs", sagt der Trainer. Weitere Gespräche mit potentiellen Neuzugängen laufen, "Stars in Anführungszeichen", wie Rein sagt, wird der künftige Bezirksligist aber nicht verpflichten. Und mit welchen Erwartungen geht Rein dann in die neue Spielklasse? "Wenn die Mannschaft weiter so zusammen wächst, können wir auch dort eine gute Rolle spielen. Für uns ist die Bezirksliga wahnsinnig interessant, da wir dort fasst jede Woche ein Derby haben", erklärt Rein. sem