| 20:07 Uhr

Jugendwerk sucht engagierte junge Leute

Kreis Saarlouis. Das Landesjugendwerk sucht saarlandweit - auch aus dem Landkreis Saarlouis - engagierte junge Menschen ab 16 Jahren, die Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien eine schöne Zeit ermöglichen wollen. Mitte Januar starteten hierzu die Seminare für die Jugend-Leiter-Card (JuLeiCa) beim Landesjugendwerk der Awo Saarland. Anmeldungen sind weiterhin möglich Von SZ-Mitarbeiter Tobias Blum

Kreis Saarlouis. Das Landesjugendwerk sucht saarlandweit - auch aus dem Landkreis Saarlouis - engagierte junge Menschen ab 16 Jahren, die Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien eine schöne Zeit ermöglichen wollen. Mitte Januar starteten hierzu die Seminare für die Jugend-Leiter-Card (JuLeiCa) beim Landesjugendwerk der Awo Saarland.Anmeldungen sind weiterhin möglich. Im Rahmen dieser Seminare werden die Teilnehmer auf die angebotenen Ferienfreizeiten des Landesjugendwerkes vorbereitet. Das Angebot reicht in diesem Jahr wieder von Motto-Erlebnis-Freizeiten in Ludweiler bis hin zu saarland- und europaweiten Zielen wie Korsika und Ländern wie Italien, Frankreich, der Ukraine und der Türkei. Um eine Ferienfreizeit betreuen zu dürfen, wird vom Landesjugendwerk die Teilnahme am JuLeiCa-Lehrgang vorausgesetzt. Die Anzahl der Pflichtseminare für "alte" Betreuer wurde auf zwei Seminare reduziert.


Neben dem "Aufbauseminar 2.0" muss ein weiteres nach Wahl belegt werden. Alle neuen Betreuer müssen mindestens drei Pflichtseminare absolvieren. Neben "Erste Hilfe, Recht und Kindeswohlgefährdung" wird die Belegung eines der Spiele- oder Kreativseminare sowie ein weiteres nach Wahl vorausgesetzt.

Um die Ausbildung der Betreuer zu intensivieren, bietet der "Arbeitskreis Schulung" insgesamt 21 weitere, freiwillige Seminare bis zu den Sommerferien an. Diese erstrecken sich unter anderem über Inhalte pädagogischer Grundlagen oder Kochen für Großgruppen.

Eigene Programmgestaltung



Nach den Sommerferien organisiert das Landesjugendwerk weitere Seminare zur individuellen Programmgestaltung der Freizeiten. Gemäß den Änderungen im Bundeskinderschutzgesetz wird ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis von allen Betreuern angefordert. Sämtliche Schulungen finden auf dem Schullandheim in Ludweiler statt. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden vom Jugendwerk übernommen.

Nähere Informationen zu den Schulungen und Freizeitzielen des Jugendwerks gibt es unter der Telefonnummer (0 68 98) 85 09 40.

www.jugendwerk-saar.de

www.ljw-saar.de