| 20:21 Uhr

Jugendfeuerwehr blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

Püttlingen. Auf ein ereignisreiches Jahr für die Jugendfeuerwehr Püttlingen blickten Jugendfeuerwehrwart Carsten Münch und Jugendfeuerwehrwartin Jenny Chouteau in der Jahreshauptversammlung zurück. An vielen Einsätzen und Aktionen konnten sich die Kinder und Jugendlichen beteiligen, etwa beim Berufsfeuerwehrtag, beim Zeltlager, beim Picobello-Tag oder beim Schlittschuhlaufen

Püttlingen. Auf ein ereignisreiches Jahr für die Jugendfeuerwehr Püttlingen blickten Jugendfeuerwehrwart Carsten Münch und Jugendfeuerwehrwartin Jenny Chouteau in der Jahreshauptversammlung zurück. An vielen Einsätzen und Aktionen konnten sich die Kinder und Jugendlichen beteiligen, etwa beim Berufsfeuerwehrtag, beim Zeltlager, beim Picobello-Tag oder beim Schlittschuhlaufen. Jugendwart Carsten Münch würdigte die Arbeit der Jugendfeuerwehrmitglieder und vertrat die Ansicht, dass die Jugendfeuerwehrarbeit sicherlich nicht mit einem Verein zu vergleichen sei. Die Ausbildung in der Jugendfeuerwehr trage mit zur Sicherheit in einer Stadt bei, denn die Jugendfeuerwehrleute seien die Aktiven von morgen.Den Wanderpokal für ihre Leistungen erhielt Lisa Kammer, die 427,5 Stunden "Dienst" tat. Die meisten Übungsbesuche erbrachte 2012 Luca Thielen. red


Die Jugendfeuerwehr sucht weitere Mitglieder. Wer möchte, kann bei den Übungsstunden vorbeischauen, alle zwei Wochen mittwochs in den Altersgruppen 8-10 Jahre (16-17.45 Uhr) und ab 10 Jahre (17.45-20.15 Uhr), Feuerwehrgerätehaus, Bengeser Straße 29 in Püttlingen.