| 20:17 Uhr

Jugend braucht Hilfe

Die 72-Stunden-Aktion der Katholischen Jugend geht in den Endspurt. Bis Sonntagabend, exakt 17.07 Uhr, müssen die gestellten Aufgaben erledigt sein.

Völklingen/Großrosseln. Die 72-Stunden-Aktion der Katholischen Jugend geht in den Endspurt. Bis Sonntagabend, exakt 17.07 Uhr, müssen die gestellten Aufgaben erledigt sein.In Völklingen und im Warndt beteiligen sich fünf Projektgruppen an der Aktion. Überall in diesen Orten werden die Anwohner nun junge Leute antreffen, die sich für ihr Projekt einsetzen. Sie werden dabei auch Erwachsene um Mithilfe bitten, damit sie die teilweise recht anspruchsvollen Aufträge packen können.


Fünf Tatorte



Das alles ist bis Sonntagabend zu erledigen: Pfarrei Herz Jesu Ludweiler: Gruppe "Warndt-Scouts", Projektauftrag: Bau eines Holzunterstands für die Waldgruppe des Kindergarten Wehrden St. Hedwig. Pfarreiengemeinschaft Dorf im Warndt, Großrosseln und Emmersweiler: Gruppe "Best of Warndt", Projektauftrag: Generalüberholung des Kindergartenspielplatzes St. Wendalinus inklusive mehrerer Aufbauarbeiten. Pfarreiengemeinschaft Ludweiler-Geislautern-Lauterbach: Gruppe: "Messdiener Geisweilerbach", Projektauftrag: Computerkurs für Senioren anbieten, Motto "Wie - wir sind schon drin?" Pfarreiengemeinschaft Völklingen: Gruppe: "Jugendgruppe Völklingen", Projektauftrag: In der Völklinger St. Michaelskirche die Werktagskapelle in eine "Rast-Stätte" umwandeln. Pfarreiengemeinschaft Fenne-Fürstenhausen-Luisenthal-Heidstock: Gruppe "Firmlinge 2009", Projektauftrag: Arbeiten an der Marienkapelle. red