| 20:17 Uhr

Italienische Rentner treffen sich nun im Nonno-Café

Völklingen. In der Völklingen hat sich eine Gruppe für italienische Männer, die in Rente sind, gegründet. Carmello Vitello, Integrationsbeauftragter der Stadt, gab dem Ganzen den Namen Nonno-Café (Nonno heißt auf Italienisch Opa). In Zusammenarbeit mit Gabriele Grass (Diakonisches Werk) konnte im Kinderhaus am Marktplatz ein Raum zur Verfügung gestellt werden

Völklingen. In der Völklingen hat sich eine Gruppe für italienische Männer, die in Rente sind, gegründet. Carmello Vitello, Integrationsbeauftragter der Stadt, gab dem Ganzen den Namen Nonno-Café (Nonno heißt auf Italienisch Opa). In Zusammenarbeit mit Gabriele Grass (Diakonisches Werk) konnte im Kinderhaus am Marktplatz ein Raum zur Verfügung gestellt werden. In Zukunft wollen die Rentner sich dort zweimal im Monat zum Plaudern treffen. Später will man eventuell spezielle Gerichte aus der Heimat kochen und gemeinsam speisen. Der nächste Treff vom Nonno-Café ist am Donnerstag, 20. Oktober, um 16 Uhr im Kinderhaus des Diakonischen Werks am Markt. red