| 21:09 Uhr

Im Land des Glaubens auf Entdeckungstour

Herr Winkler, worum geht es in dem Glaubenskurs?Jörg Winkler: In dem Kurs gehen wir klassische Themen des Glaubens durch. Das Kernthema ist, was man unter dem christlichen Glauben versteht. Der Kurs ist kein rein historischer oder systhematisch-theologischer Vortrag

Herr Winkler, worum geht es in dem Glaubenskurs?


Jörg Winkler: In dem Kurs gehen wir klassische Themen des Glaubens durch. Das Kernthema ist, was man unter dem christlichen Glauben versteht. Der Kurs ist kein rein historischer oder systhematisch-theologischer Vortrag. Wir wollen Themen aus unserer Zeit behandeln, die über den Alltag hinaus gehen, aber dennoch wichtig für die Menschen sind, beispielsweise der Sinn des Lebens oder die Existenz von Gott. Das sind Fragen, die sich viele Menschen immer wieder stellen.

Wie ist der Glaubenskurs aufgebaut?

Winkler: Wichtig ist uns eine angenehme Athmosphäre. Zu Beginn gibt es einen kleinen Imbiss. Mit einem Impulsreferat geben wir einen Input, anschließend gibt es die Möglichkeit, miteinander zu dem jeweiligen Thema ins Gespräch zu kommen. Wir benutzen Materialien und Bilder, die helfen sollen, die Themen zu verdeutlichen. Als Grundlage haben wir den Kurs "Spur 8 - Entdeckungen im Land des Glaubens" von der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste, der deutschlandweit durchgeführt wird. Wir haben das vorgegebene Themengebäude übernommen. Unter anderem gibt es die Stationen "Gott - wie diese Reise mein Bild verändern kann", "Sinn - wie ich ihm auf die Spur komme" oder "Sünde - was es damit auf sich hat". Die Abende bauen aufeinander auf, es ist aber auch möglich, zu einzelnen Terminen zu kommen.

Was macht den Kurs ihrer Meinung nach interessant?



Winkler: Man kann in einer ansprechenden Athmosphäre das Thema Glauben relativ ungezwungen mit anderen Menschen besprechen. Der Kurs wendet sich besonders an Menschen, die Fragen zum Glauben haben, und auch an solche, die beispielsweise intensiv in der Kindheit mit dem Glauben umgegangen sind, ihn aber später verloren haben. Manche sind an einem Punkt, an dem sie wieder mit anderen zu Glaubensfragen ins Gespräch kommen wollen. Wir hoffen, dass viele Menschen für sich, wo sie gerade stehen, weiterkommen.

www.evangelisch-in-merzig.de

www.spur8.de

Auf einen Blick

Das Seminar in Beckingen findet donnerstags, 24. Januar bis 14. März, jeweils von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr, im Evangelischen Gemeindezentrum, Hindenburgstraße 23, statt. Am 17. März ist abschließend um zehn Uhr ein Gottesdienst.