| 20:13 Uhr

HSV Püttlingen ist der Titel kaum mehr zu nehmen

Püttlingen. Der HSV Püttlingen hat in der Handball-Saarlandliga der Frauen beim Tabellenletzten FSG Oberthal II einen souveränen 27:19 (16:10)-Erfolg eingefahren. "Wir haben das Spiel schon in der ersten Hälfte entschieden. Blerta Ilazi und Karoline Müller haben mit jeweils acht Toren maßgeblich dazu beigetragen

Püttlingen. Der HSV Püttlingen hat in der Handball-Saarlandliga der Frauen beim Tabellenletzten FSG Oberthal II einen souveränen 27:19 (16:10)-Erfolg eingefahren. "Wir haben das Spiel schon in der ersten Hälfte entschieden. Blerta Ilazi und Karoline Müller haben mit jeweils acht Toren maßgeblich dazu beigetragen. Damit konnten wir das verletzungsbedingte Fehlen von Marion Müller kompensieren", sagte HSV-Trainer Hans-Werner Müller zufrieden.Durch die 23:25-Niederlage des Verfolgers HSG Dudweiler bei der HSG Ottweiler/Steinbach ist der HSV Püttlingen (31:5 Punkte) vier Spieltage vor Schluss kaum mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Dudweiler (25:11) hat nun bereits sechs Punkte Rückstand. Ärgster Verfolger ist jetzt die DJK Marpingen II (24:10), die fünf Minuspunkte mehr und ein Spiel weniger hat.


Der Gewinn der Meisterschaft ist für Püttlingen nur eine Frage der Zeit - aber noch nicht am kommenden Sonntag, 16 Uhr, im Püttlinger Trimm-Treff im Spiel gegen die HG Saarlouis möglich, denn die Konkurrenten, die allesamt patzen müssten, spielen erst später als Püttlingen. fess