| 20:06 Uhr

Homburgs historisches Gedächtnis nun auch im Internet

Homburg. Das Homburger Stadtarchiv geht in diesen Tagen neue Wege: Seit Montag ist das schriftliche und bildliche Gedächtnis der Stadt auch offiziell über das Internet erreichbar. Symbolisch schaltete Homburgs Oberbürgermeister Karlheinz Schöner in Gegenwart vieler ehrenamtlicher Mitarbeiter des Stadtarchivs und Vertreter der Verwaltung das neue Portal online

Homburg. Das Homburger Stadtarchiv geht in diesen Tagen neue Wege: Seit Montag ist das schriftliche und bildliche Gedächtnis der Stadt auch offiziell über das Internet erreichbar. Symbolisch schaltete Homburgs Oberbürgermeister Karlheinz Schöner in Gegenwart vieler ehrenamtlicher Mitarbeiter des Stadtarchivs und Vertreter der Verwaltung das neue Portal online. Schöner betonte in seiner kurzen Einführung die Bedeutung eines funktionierenden Archivwesens und sagte zudem: "Wenn man nicht weiß, woher man kommt, dann weiß man auch nicht, wohin man geht."



Verantwortlich für die bis jetzt in Teilen abgeschlossene Umsetzung der archivierten Dokumente und Fotografien in Bits und Bytes zeichnet Gerhard Schwenk, einer der ehrenamtlichen Mitarbeiter. Mit großer Sorgfalt hat er die Struktur des neuen Online-Angebotes erdacht und so ein Portal geschaffen, dass nicht nur Lust machen soll, sich einen schnellen Überblick über die Potentiale des Archivs im Internet zu verschaffen, sondern auch Anreiz gibt, den ersten virtuellen Vorgeschmack mit einem Besuch im Stadtarchiv zu toppen.

Ausführlich schilderte Schwenk anlässlich des offiziellen Starts des neuen Online-Angebotes dessen einzelne Bestandteile, erläuterte die technischen Herausforderungen der computerbasierten Texterfassung und gab Einblick in die Bestrebungen, gerade Bildmaterial vor unbefugter Nutzung zu sichern. Grundsätzlich teilt sich das Online-Angebot in die Bereiche "Historisches Archiv" und "Lebendiges Archiv". Widmet sich Ersteres den klassischen Segmenten Präsenzbibliothek, Bild- und Medienbestand, Bücher, Festschriften, Periodika und Zeitungen, so finden sich im zweiten Komplex des Internetauftritts Rückblicke auf zahlreiche Ausstellungen, die in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv ihre Verwirklichung gefunden haben. thw