| 20:17 Uhr

Hellas Marpingen: Neuzugänge hoffen noch auf den Aufstieg

Marpingen. Fußball-Landesligist FC Hellas Marpingen verstärkt sich in der kommenden Saison mit zwei Rückkehrern. Vom Saarlandligisten FC Hertha Wiesbach kommt Mittelfeldspieler Sören Recktenwald zum FC Hellas zurück. Aus der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft des 1. FC Saarbrücken wechselt Offensivspieler Maximilian Recktenwald zurück zu seinem Heimatverein

Marpingen. Fußball-Landesligist FC Hellas Marpingen verstärkt sich in der kommenden Saison mit zwei Rückkehrern. Vom Saarlandligisten FC Hertha Wiesbach kommt Mittelfeldspieler Sören Recktenwald zum FC Hellas zurück. Aus der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft des 1. FC Saarbrücken wechselt Offensivspieler Maximilian Recktenwald zurück zu seinem Heimatverein. Mit weiteren potenziellen Neuzugängen steht der Club in Verhandlungen, spruchreif ist hier aber noch nichts.Die beiden Rückkehrer hoffen, in der kommenden Spielzeit mit Marpingen in der Verbandsliga Nordost spielen zu können. Ob der FC den Sprung von der Landesliga in die Verbandsliga schafft, das wird sich in den letzten vier Saisonspielen entscheiden. Momentan steht die Mannschaft des scheidenden Trainers Timo Hinsberger - sein Nachfolger wird Ex-Profi Bernd Gries - auf Rang sechs im Klassement und damit auf einem Aufstiegsplatz. Der Vorsprung auf den VfB Hüttigweiler auf dem ersten Nicht-Aufstiegsplatz beträgt einen Zähler. "Wir haben es aber immer noch selbst in der Hand. Das ist das Positive an der Situation", sagt der Hellas-Vorsitzende Hardy Recktenwald vor dem Heimspiel seiner Elf an diesem Sonntag um 16.45 Uhr gegen den SV St. Ingbert. Der Gegner hat als Tabellenzehnter nur noch eine Minimal-Chance auf den Aufstieg. sem