| 20:15 Uhr

Unterhaltung
Hansi Hinterseer lockt mit Liebe

Hansi Hinterseer verzauberte das Publikum, doch viele Stühle in der Saarlandhalle blieben leer. 
Hansi Hinterseer verzauberte das Publikum, doch viele Stühle in der Saarlandhalle blieben leer.  FOTO: dpa / arifoto UG
Saarbrücken. von Christina Korb-Völke Von Christina Korb-Völke

Zwei junge Damen im Dirndl tanzen im Takt des Tiroler Echos, die waschechte Volksmusik zu Gehör bringen. Mit einem fröhlichen „Servus, Saarbrücken“ hauen sie in die Tasten. Dann betritt ein smarter blonder Herr die Bühne und beginnt zu singen. Das Konzert des bekannten Musikers Hansi Hinterseer wartete am Freitag in der Saarlandhalle mit traditionellen Volksmusikthemen wie den Bergen, Heimatverbundenheit oder auch der stets präsenten Liebe auf.


Das vorwiegend ältere Publikum schwelgte in Erinnerungen und schunkelte ausgelassen mit. Zuweilen zückten einige Rentner ihre Smartphones, um den Sunnyboy der Volksmusik live und in Farbe festzuhalten. Trotz seines hohen Frauenverschleißes in den Videoeinspielern auf der Leinwand, in denen er zuweilen mit mehreren Frauen gleichzeitig beim Skifahren in den Bergen „erwischt“ wurde, beruhte das Konzert nach all den Jahren im Musikbusiness auf gegenseitigem Respekt: „Es ist für mich eine Ehre, wieder in dieser Halle aufzutreten, in der schon so viel passiert ist“, freute sich Hansi Hinterseer.

Seine Fans sahen es genauso. Bei Titeln wie „Heut’ ist dein Tag“, „Lebenslänglich mit dir“ oder auch „Amore mio“ wurde fleißig mitgeklatscht. Gelegentlich hörte das Publikum einfach andächtig zu. Trotz all der Heimatverbundenheit mit den Tiroler Bergen kam aber auch immer wieder Reisefieber auf: Hansi Hinterseer setzte sich – zumindest auf der digitalen Leinwand – in ein Auto und entführte seine Zuhörer nach Pisa, in die Berge – und wieder zurück.



Gegen Ende der Show wurde der beliebte Künstler schon fast modern: Songs wie „Fiesta Fiesta“ oder die Zugabe „Hey Baby“ bewegten sich eher im Schlagerbereich – selbst wenn es Schlager der alten Schule war. Die Fans störte das nicht. Doch sie werden immer älter. Nur noch vereinzelte weibliche „Hansi“-Rufe schallten durch den Raum. Viele Stühle im Saal blieben leer. Aber Hansi Hinterseer muss niemandem mehr etwas beweisen. Und die Besucher zogen nach dem Konzert mit einem Lächeln von dannen.