| 09:51 Uhr

Saarländischer Landtag
Hans will Politik Kramp-Karrenbauers fortsetzen

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans.
Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans. FOTO: dpa / Oliver Dietze
Saarbrücken. Der neue saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat eine Fortsetzung der Politik seiner Amtsvorgängerin Annegret Kramp-Karrenbauer angekündigt. dpa

Er wolle „eine Politik der pragmatischen Problemlösung und der nachhaltigen Zukunftssicherung unseres Landes“ betreiben, sagte er am Mittwoch in seiner Regierungserklärung im Landtag. „Unser Land steht bei allen Herausforderungen unter dem Strich gut da.“ Hans bezeichnete es als „selbstverständlich, dass ich diese Politik nahtlos und ohne Bruch fortsetzen werde“.


Er betonte: „Es gab schon saarländische Ministerpräsidenten, die ein deutlich schwereres Erbe zu schultern hatten.“ 2018 und 2019 müssten aber noch große Anstrengungen für einen ausgeglichenen Haushalt unternommen werden.

Hans war Anfang März zum Nachfolger von Kramp-Karrenbauer gewählt worden, die als CDU-Generalsekretärin nach Berlin gewechselt ist. Der neue Regierungschef war vorher CDU-Fraktionsvorsitzender und ist mit 40 Jahren der aktuell jüngste Ministerpräsident in Deutschland. Das kleinste deutsche Flächenland wird seit 2012 von einem schwarz-roten Bündnis regiert.