| 20:14 Uhr

Handball: HSG Völklingen präsentiert sich wie ein Absteiger

Völklingen. Die Handballer der HSG Völklingen haben ihr Auswärtsspiel in der RPS-Oberliga bei der TG Osthofen deutlich mit 20:30 (9:17) verloren. Nur sieben Feldspieler standen der HSG zur Verfügung. Nicht dabei war Philip Forster, der sich krank gemeldet hatte. Auch Vanja Radic fehlte, dem schon länger Leistenprobleme zu schaffen machen

Völklingen. Die Handballer der HSG Völklingen haben ihr Auswärtsspiel in der RPS-Oberliga bei der TG Osthofen deutlich mit 20:30 (9:17) verloren. Nur sieben Feldspieler standen der HSG zur Verfügung. Nicht dabei war Philip Forster, der sich krank gemeldet hatte. Auch Vanja Radic fehlte, dem schon länger Leistenprobleme zu schaffen machen. Die letzten Minuten musste das Team von Trainer Marek Kordowiecki gar nur noch mit fünf Mann durchstehen. Hubert Bieniewicz hatte sieben Minuten vor dem Ende seine dritte Zwei-Minuten-Strafe bekommen und damit automatisch die Rote Karte gesehen. Zwei Minuten später schickten die Schiedsrichter auch Dominic Hawener wegen eines harten Einsteigens in der Abwehr mit einer Matchstrafe auf die Tribüne. Völklingen präsentierte sich wie ein Absteiger. ebe