Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:28 Uhr

Hallen-Vermietung: Falscher Alarm von der Linken-Ratsfraktion

Völklingen. Diskriminiert das Grundstücks- und Gebäudemanagement (GGM) der Stadt Völklingen Bürger türkischer Abstammung? Das vermutet die Linken-Fraktion im Völklinger Stadtrat. Es seien Klagen laut geworden, schreibt Fraktionsgeschäftsführer Paul Ganster in einem Brief an Rathauschef Klaus Lorig (CDU), dass das GGM "für türkische Hochzeiten keine Räume mehr vermiete"

Völklingen. Diskriminiert das Grundstücks- und Gebäudemanagement (GGM) der Stadt Völklingen Bürger türkischer Abstammung? Das vermutet die Linken-Fraktion im Völklinger Stadtrat. Es seien Klagen laut geworden, schreibt Fraktionsgeschäftsführer Paul Ganster in einem Brief an Rathauschef Klaus Lorig (CDU), dass das GGM "für türkische Hochzeiten keine Räume mehr vermiete". Ganster fürchtet "politischen Imageschaden als weltoffene Kommune".Ein Blick in die "Tarifregelung für die Benutzung von Hallen, Sälen und sonstigen Räumen (städtische Gebäude für Veranstaltungen)", am 4. April 2006 vom Völklinger Stadtrat beschlossen, klärt jedoch die Sachlage. In Paragraf 6 - "Nutzungseinschränkungen" - heißt es dort: Städtische Hallen werden grundsätzlich (!) "nicht für private Veranstaltungen wie Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Kommunionen, Jahrgangstreffen, Discos, Partys usw. zur Verfügung gestellt".

Keine Diskriminierung also - falscher Alarm. dd