Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:14 Uhr

Gute Leistungen und gute Laune

Neunkirchen. "Was will man mehr? Wir hatten beste äußere Bedingungen. Es war nicht zu warm und nicht zu kalt. Und auch die Teilnehmerzahl stimmte. Es hat sich mal wieder gezeigt, dass der Neunkircher Sparkassen-Citylauf der Höhepunkt im Veranstaltungskalender unseres Vereins für Ausdauersport (VfA) ist Von SZ-Mitarbeiter Rolf Purper

Neunkirchen. "Was will man mehr? Wir hatten beste äußere Bedingungen. Es war nicht zu warm und nicht zu kalt. Und auch die Teilnehmerzahl stimmte. Es hat sich mal wieder gezeigt, dass der Neunkircher Sparkassen-Citylauf der Höhepunkt im Veranstaltungskalender unseres Vereins für Ausdauersport (VfA) ist." Das sagten am Samstag Harry Hemmer, Vorsitzender des VfA Neunkirchen, und Ex-Vorsitzender Wolfgang Wilhelm, der ebenfalls in die Abläufe an Start und Ziel eingebunden war. Gegen 18 Uhr kamen die letzten der 363 Teilnehmer des Zehn-Kilometer-Hauptlaufes am Stummplatz ein. Da war aber Florian Neuschwander, der in 30:38,0 Minuten gewann, bereits lange im Ziel.Die Veranstalter freute es, dass der 28-Jährige, ein Neunkircher Bub, die Nase vorn hatte. Neuschwander, beruflich in München und auch im Ausland tätig, ließ sich extra wegen des Citylaufes aus London einfliegen und zeigte sich in Topform. Bei den Frauen siegte Heike Alaimo, Bildstock, in vorzüglichen 37:53,4 Minuten. Erst ihren zweiten Lauf bestritt Stefanie Bastuck aus Homburg. Sie erfuhr am VfA-Pavillon, wo alle Zeitfäden zusammen liefen, dass sie einen beachtlichen achten Rang belegte. "Das habe ich meiner Freundin Sabine Busch zu verdanken. Die hat mich gezogen und damit einen noch besseren als den siebten Platz sausen lassen."

Gut gelaunt waren auch die Sportler der Grojo's Lauftreff Elversberg. Etliche der 18 Vereinsmitglieder, so auch Markus Zapp, Gerhard und Thomas Stein, glänzten mit persönlichen Bestzeiten. "Dirk Salm, Kevin Wolter, Christian und Heike Groß machten das Tempo. Dass wir alle ins Ziel kamen, die stärkste Gruppe waren und jetzt schon kurz vor der Siegerehrung wieder richtig fit sind, zeigt, dass die Vorbereitung auf solche Rennen bei uns optimal gestaltet wird."

Die Neunkircher Steinwald-Grundschule stellte mit 30 Teilnehmern die größte Gruppe beim 1,5 Kilometer langen Schülerlauf. Hier belegten auch einige Mädchen und Jungs der LSG Neunkirchen Spitzenplätze. Noch ein Highlight: Der Referent für Volkslauf im Saarländischen Leichtathletikbund, Erwin Schütz aus Hirzweiler, durfte mit der Startnummer 777 ins Rennen gehen, weil er in Neunkirchen seinen 777. Lauf bestritt. Respekt!

Für gute Laune am Stummplatz sorgten die Sambagruppe Neunkirchen und die Band 1-1-2 Schiffweiler. Ergebnislisten des Citylaufs können übrigens unter www.meisterchip.de im Internet abgerufen werden.