| 00:00 Uhr

Gut gerüstet für den Ernstfall

Manfred Gelz, Bruno Schmitt, Alwin Wehr, Rudi Biewer und Siegbert Bauer (v. l.) freuen sich über das neue Einsatzfahrzeug des Löschbezirks Borg. Foto: Gemeinde
Manfred Gelz, Bruno Schmitt, Alwin Wehr, Rudi Biewer und Siegbert Bauer (v. l.) freuen sich über das neue Einsatzfahrzeug des Löschbezirks Borg. Foto: Gemeinde FOTO: Gemeinde
Borg. Der Löschbezirk Borg freut sich über ein ein neues Einsatzfahrzeug. Der allradgetriebene Wagen bietet neben viel Brandschutztechnik einen 4500-Liter-Wassertank und einen Tank für Schaummittel (500 Liter). mtn

Das neue Einsatzfahrzeug für den Löschbezirk Borg der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Perl wurde am Tag der offenen Tür gesegnet und offiziell an den Löschbezirk Borg übergeben. Kreisbrandinspekteur Siegbert Bauer sowie etliche Vertreter anderer Löschbezirke und Wehren konnten als Gäste begrüßt werden. Pfarrer Uwe Janssen und Diakon Benno Wolperdinger segneten das neue Einsatzfahrzeug.

Unermüdliches Engagement

In kurzen Ansprachen würdigten Bürgermeister Bruno Schmitt und Ortsvorsteher Rudi Biewer den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz der Feuerwehrmitglieder im Dienst für die Allgemeinheit. Heute sei diese Arbeit aufgrund der Anforderungen an die Rettungskräfte ohne modernste Technik nicht mehr zu leisten. Das bereits Ende 2012 für etwa 200 000 Euro gekaufte und jetzt offiziell übergebene Einsatzfahrzeug TLF 4000 ersetzt das seit 1977 in Borg stationierte Tanklöschfahrzeug TLF 8/24. Das allradgetriebene, 300 PS starke Fahrzeug, Fabrikat Iveco Magirus, bietet neben jeder Menge Brandschutztechnik einen 4 500 Liter fassenden Wassertank und einen Tank für Schaummittel (500 Liter).

Zentrale Lage

Aber auch für technische Einsätze und Waldbrandbekämpfung ist man gerüstet. Aufgrund der zentralen Lage und der dem Löschbezirk Borg durch die Alarm- und Ausrückeordnung der Gemeinde Perl zugewiesenen Aufgaben ist eine umfassende technische Ausstattung zur Unterstützung der Arbeit der Feuerwehrangehörigen notwendig. Bürgermeister Schmitt überreichte den Fahrzeugschlüssel an Wehrführer Manfred Gelz, der diesen an Löschbezirksführer Alwin Wehr übergab. Bei dieser Gelegenheit kam aber auch das erste Feuerwehrfahrzeug des Löschbezirkes Borg zu Ehren. Denn der Löschbezirk Borg konnte auch das 60-jährige "Dienstjubiläum" des Citroën 9 CV feiern. Von 1953 bis 1989 war dieses Feuerwehrfahrzeug im Löschbezirk als Löschfahrzeug im Einsatz. Bis 1998 diente es als Gerätewagen. Seither wird der Oldtimer von den Feuerwehrmitgliedern aus Borg gepflegt und ist bei Veranstaltungen ein Zuschauermagnet.