| 20:24 Uhr

Gustav-Bruch-Straße unterstützt das Bertha-Bruch-Tierheim

St. Johann. Die Bewohner der Gustav-Bruch-Straße haben beim jüngsten Nachbarschaftsfest 1000 Euro für das Saarbrücker Bertha-Bruch-Tierheim gesammelt. Zur Erinnerung: Bertha Bruch, nach der das Heim benannt ist, war die jüngere Schwester des Saarbrücker Ehrenbürgers und Brauers Gustav Bruch. Sie kümmerte sich zu Lebzeiten um herrenlose Tiere und brachte ihr Vermögen in eine Stiftung ein

St. Johann. Die Bewohner der Gustav-Bruch-Straße haben beim jüngsten Nachbarschaftsfest 1000 Euro für das Saarbrücker Bertha-Bruch-Tierheim gesammelt. Zur Erinnerung: Bertha Bruch, nach der das Heim benannt ist, war die jüngere Schwester des Saarbrücker Ehrenbürgers und Brauers Gustav Bruch. Sie kümmerte sich zu Lebzeiten um herrenlose Tiere und brachte ihr Vermögen in eine Stiftung ein. Der Tierschutzverein Saarbrücken betreibt das Tierheim, in dem derzeit um die 50 Hunde, 80 Katzen und 30 Kleintiere leben. Die Vereinsvorsitzende Josephine Mathis nahm die Spende dankbar von Brauereichef Thomas Bruch und seinen Mitstreitern entgegen. red