| 20:19 Uhr

Grundwasserprobleme in Scheidt: Betroffene sammeln Unterschriften

Scheidt. Offenbar kämpfen noch mehr Menschen in Scheidt mit zu viel Grundwasser auf ihrem Grundstück. Dies soll jetzt eine Unterschriftenliste mit 28 Adressen verdeutlichen. Gesammelt wurden die Daten vom Betroffenen Roland Haas und seinen Eltern. Haas: "Die Unterzeichner haben alle in irgendeiner Weise ähnliche Probleme"

Scheidt. Offenbar kämpfen noch mehr Menschen in Scheidt mit zu viel Grundwasser auf ihrem Grundstück. Dies soll jetzt eine Unterschriftenliste mit 28 Adressen verdeutlichen. Gesammelt wurden die Daten vom Betroffenen Roland Haas und seinen Eltern. Haas: "Die Unterzeichner haben alle in irgendeiner Weise ähnliche Probleme". Zur Erinnerung: Die Familie Haas aus der Kaiserstraße plagt schon lange zu viel Grundwasser im Garten. Die Familienmitglieder sehen sich nicht als Verursacher der zeitweilig schlimmer werdenden Situation. Deshalb fordern sie Hilfe von öffentlicher Seite. Sie glauben, dass zum Beispiel ein veränderter Betrieb eines Brunnens der Stadtwerke Abhilfe schaffen könnte. Die von der Familie Angesprochenen jedoch weisen die Zuständigkeit für das Problem von sich. Wie die Saarbrücker Zeitung am 14. Mai berichtete, gab es nach Auskunft der Stadt bis dato keine Beschwerden anderer Anlieger.Die Familienmitglieder wollen nun mit der Liste zeigen, dass sie nicht die einzigen Betroffenen sind. Haas plant, die Liste an diesem Wochenende an die öffentliche Stellen versenden. up