| 20:29 Uhr

Tierversuche
Grüne fordern Programm gegen Tierversuche

Saarbrücken. Um die Zahl der Tierversuche zu reduzieren, fordern die Saar-Grünen die Landesregierung auf, ein Sonderprogramm zur Entwicklung von pharmazeutischen Alternativmethoden aufzulegen.

„Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl der Tierversuche im Saarland weiter angestiegen. Damit setzt sich eine langjährige Entwicklung fort, die dem verfassungsmäßigen Auftrag, Tiere als Mitgeschöpfe zu achten und ihnen unnötiges Leid zu ersparen, zuwiderläuft“, sagte der Grünen-Vorsitzende Markus Tressel. Er wirft Umweltminister Reinhold Jost (SPD) vor, seit Jahren zu wenig zu unternehmen. Weder im Haushaltsplan des Umweltministeriums noch in dem der Staatskanzlei fänden sich Mittel für die Erforschung von Alternativen. Die von der Regierung geplante Veranstaltung zu Tierversuchen reiche nicht aus.