Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Großes Kino im Steinbruch

In der einzigartigen Atmosphäre des Steinbruchs Arweiler erklingen bei „Blech im Bruch“ die schönsten Filmmelodien. Foto: Villa Fuchs
In der einzigartigen Atmosphäre des Steinbruchs Arweiler erklingen bei „Blech im Bruch“ die schönsten Filmmelodien. Foto: Villa Fuchs FOTO: Villa Fuchs
Reimsbach. Unter der Leitung von Martin Folz präsentiert das symphonische Blasorchester die großen Melodien der Filmgeschichte, eingebunden in die Rahmenhandlung des Films „Cinema Paradiso“. red

Im zehnten Jahr bereichert das beliebte Open Air "Blech im Bruch" im Steinbruch Arweiler nun schon das Kulturprogramm der Region. Jede Vorstellung der letzten zehn Jahre war ein einzigartiges Erlebnis für Besucher, Künstler und Veranstalter. Im spannenden Ambiente des Steinbruchs erklingen auch dieses Jahr am 20. Juli wieder beeindruckende Melodien des Symphonischen Blasorchesters der Bruch-Akademie.

Thema in diesem Jahr sind die großen Melodien der Filmgeschichte. Das Publikum darf sich also auf einen glamourösen Abend in einzigartigem Ambiente freuen. Beginn ist 19 Uhr. Einlass ab 18 Uhr.

Zum zehnjährigen Jubiläum dürfen sich die Zuschauer nicht nur auf den einzigartigen Klang des umjubelten symphonischen Blasorchesters freuen, das in jedem der letzten Jahre unter der Leitung von Martin Folz schallenden Beifall erntete. Die Musikinteressengemeinschaft Haustadt und die Frauengemeinschaft Hargarten/Ebringen sind in diesem Jahr ebenfalls auf der Bühne zu sehen. Unter der Leitung des Trierer Regisseurs und Theatermachers Florian Burg verbinden sie die großen Melodien der Filmgeschichte zu einer mitreißenden Kinogeschichte.

Die verschiedenen Titel werden in die Rahmenhandlung des preisgekrönten Films "Cinema Paradiso" eingeflochten, in dem es darum geht, ein sizilianisches Kino aus den Fängen der Mafia zu retten. Melodien aus "Casablanca" (1942), "The Blues Brothers" (1980), "The Incredibles" (2004) und zahlreichen anderen Kinoerfolgen machen das Konzert zu einem Muss für Leinwand-Liebhaber jeder Generation. Durch die geschickte Inszenierung von Rückblenden entsteht eine Hommage an das Genre des Kinofilms, ein Teil Kulturgeschichte, der aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken ist.

Tickets gibt es an allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und natürlich im Kulturzentrum Villa Fuchs unter Tel. (0 68 61) 9 36 70 oder www.villa-fuchs.de. Auch in Reimsbach (Schreibwaren Polfer), Haustadt (Buchhandlung Scheid) und in Beckingen (Postagentur Greis) sind die Tickets erhältlich sowie an der Abendkasse.