| 20:14 Uhr

Gleich drei Rekorde beim Werfertag des TV Ludweiler

Ludweiler. Yves Kunkel hat beim dritten Wolfgang-Göttling-Gedächtnis-Werfertag des TV Ludweiler für den Glanzpunkt gesorgt

Ludweiler. Yves Kunkel hat beim dritten Wolfgang-Göttling-Gedächtnis-Werfertag des TV Ludweiler für den Glanzpunkt gesorgt. Yves, unmittelbar davor mit der JSG Völklingen/Püttlingen in der Handball-Südwestmeisterschaft im Einsatz, war direkt ins Warndtstadion gekommen und nutzte die Euphorie des Sieges mit der JSG, um sich mit dem 600-Gramm-Speer auf einen neue Bestleistung von 48,89 Meter zu steigern. Motiviert dadurch stand der Ballwurf an, bei dem er den 30 Jahre alten Vereinsrekord von 73 Metern endlich überbieten wollte. Ein Vereinsrekord, an dem selbst der damals 15-jährige Boris Henry sich seinerzeit die Zähne ausgebissen hatte. Yves war an diesem Tag jedoch so stark, dass er mit jedem seiner sechs Versuche diese 73 Meter weit übertreffen konnte. Im letzten Versuch flog der Ball dann auf sensationelle 82 Meter. Die guten Bedingungen nutzen zwei weitere Athleten für Saarlandrekorde. In der Klasse M50 (Männer über 50 Jahre) konnte Lothar Altmeyer von der LG Berus den Landesrekord mit dem Diskus auf 49,92 Meter steigern. In der gleichen Klasse verbesserte Martin Vogel vom SV Saar 05 seinen Landesrekord mit der Kugel auf 14,36 Meter. In der Altersklasse der männlichen Jugend B belegte Lars Degen vom TV Völklingen in allen drei Wurf-Disziplinen den ersten Platz, wobei er im Kugelstoßen mit 12,91 Metern und im Speerwurf mit 40,65 Metern jeweils persönliche Bestleistungen erzielte. Zwei zweite und einen dritten Platz erwarf sich Maximilian Goedicke, nun erstmals in der Altersklasse der männlichen Jugend B am Start. Sein Vereinskamerad David Thielen belegte in der gleichen Altersklasse zwei dritte und einen zweiten Platz. Lisa Degen startete bei den Aktiven im Diskuswurf und im Kugelstoß, wobei sie jeweils den ersten Platz belegte. red