| 20:10 Uhr

Gesucht wird noch ein Center

Merzig. Vor dem Training sitzt Vitali Boldt, der Spielertrainer des Basketball-Landesligisten Borussia Merzig, auf der Bank und beobachtet seine Schützlinge, die auf den Korb werfen. "Das ist der Grund, warum wir in Illingen verloren haben (68:80, Anm. der Red.)", sagt er und verweist auf die vier Mann, die das heutige Training bestreiten werden. "Der Kader ist zu klein Von SZ-Mitarbeiter Paul Loyo

Merzig. Vor dem Training sitzt Vitali Boldt, der Spielertrainer des Basketball-Landesligisten Borussia Merzig, auf der Bank und beobachtet seine Schützlinge, die auf den Korb werfen. "Das ist der Grund, warum wir in Illingen verloren haben (68:80, Anm. der Red.)", sagt er und verweist auf die vier Mann, die das heutige Training bestreiten werden. "Der Kader ist zu klein." Boldt konnte während der gesamten Saison nur auf acht Spieler zurückgreifen. Bei der Niederlage in Illingen flogen drei Spieler frühzeitig nach jeweils fünf Fouls vom Platz. Boldt hatte aber niemanden, um sie zu ersetzen, so dass Merzig mit vier Spielern auf dem Feld das Spiel beenden musste. Daher wünscht sich Boldt für die nächste Saison einige Verstärkungen, speziell auf der Centerposition. Doch die Suche erweist sich als schwierig. "Wir sind abseits von der Basketballwelt im Saarland", klagt er. Qualitative Neuzugänge seien fast ausschließlich in den Ballungszentren Saarlouis, Völklingen und Saarbrücken zu finden und es sei schwer, solche Spieler abzuwerben. Zwei Zugänge kann er schon vermelden. Mit Denis Belzov und Valerie Gerner, der seine Grundwehr-Ausbildung beendet hat und ab Winter in Trier studiert, haben sich zwei Ex-Borussen zurückgemeldet. Auf die Frage, wie er die Merziger in der Oberliga nächste Saison einschätzt, will sich der Trainer nicht festlegen. "Man muss den Saisonstart abwarten. Je nachdem, welchen Spieler wir noch verpflichten können. Aber unser Hauptziel heißt Klassenverbleib." Auf der anderen Seite glaubt er aber, dass die Borussia durchaus mit den Großen der Oberliga mithalten kann. Vor zwei Jahren spielte Merzig im Saarlandpokal gegen den BBC Bous, diese Saison der Viertplatzierte der Oberliga, und verlor nur knapp. Der Grund dafür waren nach Boldts Meinung die fehlenden Wechsel-Möglichkeiten. "Wie gegen Illingen", erinnert er sich, "Während wir die ersten drei Viertel mithalten konnten, hatten wir im vierten Viertel keine Chance mehr." Mit ein paar weiteren Spielern aber könnte Merzig nächste Saison auch ein komplettes Spiel mit seinen Gegnern mithalten. loyo