| 20:26 Uhr

Gelungener Neustart bei der DLRG Ensdorf

Bürgermeister Hartwin Faust (ganz links) mit dem neu gewählten Vorstand der DLRG Ensdorf: Stefan Rech, Franz-Josef Peifer, Rolf Kessler, Christa Meiser, Thomas Trenz, Edgar Schmitt, Esther Wagner und Waltraud Weisgerber (von links). Foto: Sascha Schmidt
Bürgermeister Hartwin Faust (ganz links) mit dem neu gewählten Vorstand der DLRG Ensdorf: Stefan Rech, Franz-Josef Peifer, Rolf Kessler, Christa Meiser, Thomas Trenz, Edgar Schmitt, Esther Wagner und Waltraud Weisgerber (von links). Foto: Sascha Schmidt
Ensdorf. Der Ortsgruppe Ensdorf der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) ist ein wichtiger Schritt zum Neustart gelungen: Ein neuer Vorstand ist gewählt Von SZ-Mitarbeiter Sascha Schmidt

Ensdorf. Der Ortsgruppe Ensdorf der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) ist ein wichtiger Schritt zum Neustart gelungen: Ein neuer Vorstand ist gewählt. Weil die Arbeit des Vereins zuletzt ruhte und ein aktiver Vorstand nicht mehr vorhanden war, ging es bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag um den Fortbestand der DLRG Ensdorf als eigenständige Ortsgruppe (die SZ berichtete).Neuer Vorsitzender ist Thomas Trenz. Zusammen mit dem neunköpfigen Vorstand will er die Ortsgruppe beleben und neue und alte Mitglieder werben. "Unser Hauptaugenmerk wird darauf liegen, in der kommenden Freibadsaison präsent zu sein", sagte er.


Trenz wechselt von der Ortsgruppe Saarlouis nach Ensdorf: "Als ich mitbekommen habe, dass die Ortsgruppe aufgelöst werden soll, habe ich mich als Ensdorfer bereit erklärt, die ortseigene Gruppe zu unterstützen." Bezirksleiter Dittmar Wächter hob hervor, dass Trenz sich bereits vorab, "sehr intensiv um den Fortbestand der Ortsgruppe bemüht hat". Der Neuwahl ging eine zweijährige Vorarbeit des Bezirksvorstandes voraus, es wurde etwa versucht, die Gruppe "über den zuletzt amtierenden Vorstand zu aktivieren", erklärte Wächter. Von der "großen Vorstandsbesetzung" zeigte sich der Bezirksleiter überrascht: "Ich dachte, wir bekommen nur einen Rumpfvorstand mit vier bis fünf Personen zusammen."

Bürgermeister Hartwin Faust sagte dem neuen Vorstand seine Unterstützung zu: "Wo ich helfen kann, werde ich helfen."



Dem Vorsitzenden zur Seite stehen sein Stellvertreter Edgar Schmitt, Schatzmeister Rolf Kessler, der Technische Leiter Franz-Josef Peifer und fünf Beisitzer: Stefan Rech, Esther Wagner, Christa Meiser, Waltraud Weisgerber, Michael Zucchetti.

Zur konstituierenden Sitzung trifft sich der neue Vorstand der DLRG Ensdorf am Mittwoch, 20. Februar, um 19 Uhr im Schützenhaus Ensdorf. Die Sitzung ist öffentlich.

Meinung

Hoffnung mit Leben füllen

Von SZ-RedakteurSascha Sprenger

Nachdem es lange Zeit schlecht um die Ensdorfer DLRG-Ortsgruppe stand, birgt das Ergebnis der Mitgliederversammlung Hoffnung. Überraschend viele Ensdorfer wollen sich engagieren. Das ist die Grundlage dafür, dass in die Ortsgruppe wieder Leben einkehrt - und der Beweis, dass eine Auflösung voreilig gewesen wäre. Und doch kommt auf den neuen Vorstand viel Arbeit zu, wenn sich diese Hoffnung mit Leben füllen soll.