| 21:13 Uhr

Geldautomaten manipuliert: Experte gibt Tipps gegen Betrug

Saarbrücken. Gleich zweimal haben Trickbetrüger in den vergangenen Wochen Automaten der Sparkasse Saarbrücken manipuliert. Es handelt sich um Geräte in der Breite Straße und im Beratungscenter Brebach. Wie die Sparkasse mitteilt, gelang es den Tätern, mit Hilfe aufgesetzter Apparaturen die Karten auszulesen und dann zu kopieren

Saarbrücken. Gleich zweimal haben Trickbetrüger in den vergangenen Wochen Automaten der Sparkasse Saarbrücken manipuliert. Es handelt sich um Geräte in der Breite Straße und im Beratungscenter Brebach. Wie die Sparkasse mitteilt, gelang es den Tätern, mit Hilfe aufgesetzter Apparaturen die Karten auszulesen und dann zu kopieren. Gleichzeitig spähten sie die Geheimnummern der Karteninhaber mit einer Kamera aus. Mit den so hergestellten Dubletten versuchten sie dann im Ausland an Automaten Geld abzuheben. Wie Frank Saar, Vorstandsmitglied der Sparkasse Saarbrücken, erläutert, ist es für Kunden oft ganz einfach, sich gegen solche Manipulationen ihrer Girokarten (früher EC-Karten) zu schützen. So sollte man beispielsweise beim Eingeben der PIN die freie Hand so über die Tasten halten, dass ein Beobachter das Eingetippte nicht erkennen kann. Da Kunden an Geldautomaten zumeist nicht bemerken, dass der Automat manipuliert ist, empfiehlt der Experte, die Kontoauszüge regelmäßig zu kontrollieren und unberechtigte Buchungen sofort zu melden. Neben dem Kopieren der Karte und dem Ausspähen der Geheimnummer versuchen Betrüger ihm zufolge oft auch, die Karte im Original an sich zu bringen: über mechanische Einrichtungen am Geldautomaten oder durch Ablenkungsmanöver. Hier wirken oft mehrere Täter zusammen. Während einer den Kunden ablenkt, nimmt der andere die Karte. Auch hier gilt, dass Täter nur mit der Originalkarte nichts anfangen können. Sie brauchen die PIN. Deshalb ist am Geldautomaten nach der PIN-Eingabe besondere Vorsicht bei Ablenkungsmanövern geboten. redGeht die Karte verloren, sollte diese sofort gesperrt werden. Dies ist möglich über die bundesweit einheitliche Rufnummer 116 116.