| 00:00 Uhr

Garantiert Mutti Angi Huta-Plätze?

Was ein treusorgender Mensch ist, der schickt seinen Vierbeiner in die Hunde-Tages-Stätte. Wie in den Kitas können Berufstätige ihre Lieblinge in den Hutas morgens abgeben und abends wieder abholen – Bespaßung und Erziehung inklusive.

Noch eines haben beide gemein: Viele boomen. Die Huta im nordrhein-westfälischen Ratingen hat schon eine Warteliste, wie Dog-TV kürzlich berichtet hat.

Einziger Unterschied zu Euch Menschen: Noch haben wir keinen Rechtsanspruch auf einen solchen Platz. Vielleicht kommt Familienministerin Kristina Schröder mal auf die Idee, uns auch solch einen Platz zu garantieren. Schließlich sagt die CDU-Politikerin immer, dass ihr die Vereinbarkeit von Beruf und Familie am Herzen liegt. Wir gehören zur Familie - und wie. Oder würde sie mit dem Vorstoß ihre Kompetenzen übertreten, weil für uns der Bundes-Umweltminister zuständig ist? Doch Peter Altmaier hat mal gemeint, dass er eigentlich nie ein Privatleben gehabt habe, also hat er von Kindern, Küche, Hund keine Ahnung. Gut, dass wir Mutti haben. Kaum hat sie von einem Problem gehört, macht Angela Merkel es zur Chefsache. Vielleicht ernennt sie Schröder noch vor der Bundestagswahl zur Familienhund-Ministerin.