| 20:25 Uhr

Fußballsenioren sind auch außerhalb des Fußballfeldes rege

Hirstein. Edwin Müller bleibt AH-Chef der Spielgemeinschaft (SG) Dreiberg Hirstein. Er wurde in der Jahreshauptversammlung der Fußballsenioren einstimmig in seinem Amt bestätigt. Wie Spielleiter Oliver Geselbracht berichtete, sind im vergangenen Jahr 17 Freundschaftsspiele ausgetragen worden. Es gab acht Siege und sieben Niederlagen bei zwei Unentschieden. Das Torverhältnis: 66:34

Hirstein. Edwin Müller bleibt AH-Chef der Spielgemeinschaft (SG) Dreiberg Hirstein. Er wurde in der Jahreshauptversammlung der Fußballsenioren einstimmig in seinem Amt bestätigt. Wie Spielleiter Oliver Geselbracht berichtete, sind im vergangenen Jahr 17 Freundschaftsspiele ausgetragen worden. Es gab acht Siege und sieben Niederlagen bei zwei Unentschieden. Das Torverhältnis: 66:34. Erfolgreichster Torschütze mit 15 Treffern war Michael Gindorf. Ihm folgten Michael Müller (zwölf), Jörg Monz (elf) und Jens Müller mit zehn Toren. Insgesamt kamen 27 Spieler zum Einsatz. Michael Müller war bei allen Spielen dabei und erhielt dafür eine besondere Auszeichnung. Für Dirk Schug wurden 16 Einsätze notiert, Paul Jörg Klein trug 14 Mal das AH-Trikot. Auch außerhalb des Spielfeldes war die AH-Truppe sehr rege. Geselligkeit werden bei ihr groß geschrieben:Für die Freiluftsaison sind für 2012 bisher 21 Begegnungen vorgesehen. Die Spielgemeinschaft der Vereine TuS Hirstein, SV Gehweiler und SV Asweiler/Eitzweiler soll im AH-Bereich fortgefüht werden. se




Auf einen Blick

Vorstand: AH-Chef: Edwin Müller, Koordinator für den Spielbetrieb: Ulf Zuschlag, Spielleiter: Oliver Geselbracht, Stellvertreter: Stefan Kuhn, Kassierer: Dirk Schug, Schriftführer und Pressewart: Paul Jörg Klein, Organisationsleiterinnen: Sabine Gerhart und Katja Monz. Mannschaftsbetreuer: Hans Werner Kuhn und Angelika Schwarz. se