| 00:00 Uhr

Fünf Bands rockten gegen Rechts am ehemaligen Freibad

Homburg. „Rock gegen Rechts“, das bedeutete am vergangenen Samstagabend auf dem Gelände des früheren Homburger Freibads erneut ein klares „Nein“ zu braunem Gedankengut. Fünf Bands, darunter die Schlager-Trash-Könige Schmiddi und Chris oder auch Dancing at my disco aus dem Kuseler Land, sorgten für den Sound des Abends bei schönstem Sommerwetter. thw



Die Jungsozialisten im Saarpfalz-Kreis hatten wie immer die Veranstaltung am inzwischen stillgelegten Freibad organisiert und boten dabei auch wieder unter anderem Workshops an, mit denen sie ein deutliches "Ja" zur politischen Mitte der Gesellschaft formulierten. Mehr als ein netter Nebenaspekt: Mit seiner nun zehnten Auflage feierte das Festival am Samstag zugleich auch ein kleines Jubiläum.

>Bericht folgt