| 11:56 Uhr

Frühjahrsempfehlung
Freizeit-Tipps für das Saarland

SZ-Frühjahrs-Tipps FOTO:
Saarbrücken. Das Gluckern der Heizung. Das Streufahrzeug auf der Straße. Monatelang haben sie uns früh am Morgen aus dem Winterschlaf gerissen. Jetzt ist Schluss. Die Vögel sind wieder auf dem Baum vor dem Schlafzimmerfenster eingezogen. Wecken uns mit ihren Gesängen angenehmer als die Heizung. Aufbruchstimmung. Mit neuem Schwung starten wir in den Tag. Zeit, Schneeglöckchen, Krokussen und Narzissen Hallo zu sagen. Wir geben euch Tipps, wie und wo ihr im Saarland die Frühlingssonne am besten genießen könnt. Von Patricia Heine
  1. Die Saarschleife mit dem Aussichtspunkt Cloef und dem Baumwipfelpfad liegt zwischen Mettlach, Orscholz und Dreisbach am Dreiländereck nahe der Grenze zu Luxemburg und Frankreich. Der Aussichtspunkt Cloef ist jederzeit frei zugänglich. Im Juli 2016 eröffnete an Saarlands Wahrzeichen der Baumwipfelpfad. Auf dem 1250 Meter langen Pfad kann man frühlingshafte Höhenluft im Grünen schnuppern.
  2. Im Café sitzen und Sonne tanken. Endlich könnt Ihr wieder die Sonnenbrille auspacken und euch auf einen der Marktplätze im Saarland setzen - zum Beispiel in St. Wendel, Saarlouis, St. Ingbert oder Saarbrücken. Mit Freunden quatschen, ein Buch lesen oder einfach das Treiben in der Stadt beobachten.
  3. Auf einem der 19 Minigolf-Plätze im Saarland könnt Ihr den Schläger schwingen. Das bringt den Kreislauf an der frischen Luft in Schwung und zusätzlich eine Menge Spaß.
  4. Auch die Tiere kommen langsam wieder aus ihren Unterschlüpfen und Häusern heraus und genießen die milden Temperaturen. Wenn Ihr ihnen zusehen wollt, wie sie in der Sonne toben, könnt ihr einen der Wildparks und Zoos im Saarland besuchen. Zum Beispiel im Neunkircher Zoo, dem Zoologischen Garten Saarbrücken, dem Wildpark Saarbrücken, dem Naturwildpark Freisen oder dem Wolfspark Werner Freund in Merzig. Eine Liste mit allen Tierparks im Saarland findet ihr hier.
  5. Angrillen. Kaum werden die Temperaturen zweistellig, packt der gemeine Saarländer sein liebstes Grillutensil aus - den behüteten Schwenker. Also besorgt ein paar Kaltgetränke, Grillgut, ladet Freunde ein und begrüßt die Grillsaison.
  6. Unsere müden Glieder waren schon lange nicht mehr in Bewegung. Also weg mit der Kuscheldecke. In den Kletterparks im Saarland könnt ihr hoch hinaus. Der Abenteuerpark Saar im Saarbrücker Stadtwald, der Kletterhafen Merzig oder der Funforest Abenteuer Park in Homburg-Jägersburg bieten Gelegenheit dazu.
  7. Eine Schiff- oder Bootsfahrt ist nicht nur etwas für den Urlaub, sondern auch für Frühjahrs-Wochenenden geeignet. An Leihstationen an Blies und Saar könnt ihr euch Kanus leihen und lospaddeln. Wer sich lieber durch die Landschaft schippern lässt, kann auch eine der angebotenen Touren mit dem Ausflugsdampfer machen - etwa bei einer Saarschleifenrundfahrt oder durch die Güdinger Schleuse.
  8. Ihr wollt im Frühjahr neuen Schwung in eure Wohnung oder den Kleiderschrank bringen? Zahlreiche Floh- und Trödelmärkte im Saarland laden zum Bummeln und Verweilen ein. Hier erfahrt ihr die nächsten Termine.