Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:16 Uhr

Freisens Alte Herren feiern zum Abschluss noch einen Sieg

Namborn-Freisen. Tore satt sahen die zahlreichen Zuschauer beim zweiten Müller-Bau-Cup für Alt-Herren-Mannschaften. Insgesamt 143 Tore in 20 Spielen fielen in der Namborner Liebenburghalle. Am treffsichersten und erfolgreichsten erwiesen sich dabei die Oldies des FC Freisen und des TuS Hoppstädten

Namborn-Freisen. Tore satt sahen die zahlreichen Zuschauer beim zweiten Müller-Bau-Cup für Alt-Herren-Mannschaften. Insgesamt 143 Tore in 20 Spielen fielen in der Namborner Liebenburghalle. Am treffsichersten und erfolgreichsten erwiesen sich dabei die Oldies des FC Freisen und des TuS Hoppstädten. Der FC Freisen gewann nach dem Kreispokal (wir berichteten) nun auch das erste Hallen-Turnier des SV Baltersweiler. Die Fußball-Senioren gaben in den vier ausgetragenen Spielen keinen einzigen Punkt ab und verzeichneten am Ende ein Torverhältnis von 24:3. Gegen den SV Oberlinxweiler gelang sogar mit 13:0 der höchste Tagessieg. Knapp war es beim 2:1 gegen die gastgebende Mannschaft vom SV Baltersweiler. Der SV Furschweiler und der SV Baltersweiler belegten mit je sieben Punkten die nächsten Plätze.Das zweite Turnier des Vereins gewann der TuS Hoppstädten ebenso überzeugend ohne Punktverlust mit 27:6 Toren. Die Gäste aus Rheinland-Pfalz hatten den SV Wolfersweiler mit 8:2 besiegt, der hier Platz zwei belegte. Rang drei erkämpften sich das Team des STV Urweiler.

Bei den zwei AH-Turnieren des SV Baltersweiler spielten jeweils fünf Mannschaften im Modus "jeder gegen jeden". "Für die Fußball-Oldies war es ein gelungener Abschluss des Hallenfußballs in der Namborner Liebenburghalle", resümierte Baltersweiler AH-Chef Uli Hollinger. se