| 21:31 Uhr

Freie Wähler gründen heute eine Landesvereinigung Saarland

Saarbrücken. Im Saarland will sich heute die Landesvereinigung Freie Wähler Saarland gründen. Dazu werden der Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung Freie Wähler, der bayerische Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende Hubert Aiwanger, und Bundesgeschäftsführerin Cordula Breitenfellner in Saarbrücken erwartet. Die Organisationsstruktur der Freien Wähler ist zweigleisig

Saarbrücken. Im Saarland will sich heute die Landesvereinigung Freie Wähler Saarland gründen. Dazu werden der Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung Freie Wähler, der bayerische Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende Hubert Aiwanger, und Bundesgeschäftsführerin Cordula Breitenfellner in Saarbrücken erwartet. Die Organisationsstruktur der Freien Wähler ist zweigleisig. Zu einen gibt es den Bundesverband Freie Wähler Deutschland, einen Verbände-Verband und seinen politischen Arm, die Bundesvereinigung Freie Wähler.Landesvorsitzender der saarländischen Vereinigung soll der Saarbrücker Stadtverordnete der Freien Wähler, Bernd Richter (Foto: privat), werden. Richter sagte der Saarbrücker Zeitung, der bundesweite Erfolg der Freien Wähler Bundesvereinigung bei den Europawahlen 2009 mit einem bundesweiten Stimmenanteil von 1,7 Prozent habe dazu ermutigt, jetzt auch an der Saar "unsere Wählervereinigung in eine politische Gruppierung nach dem Parteiengesetz umzugestalten".


Als Vorsitzender der Landesvereinigung steht Richter zur Verfügung. Aufgabe des neuen Vorstandes soll es sein, die etwa 25 anderen Wählergemeinschaften im Land zu integrieren. "Um im Saarland erfolgreich bei Bundestags- und Landtagswahlen antreten zu können, brauchen wir eine solide Struktur", so Richter und eine "schlagkräftige Crew". Dann könnten die Freien Wähler als Partei 2014 auch bei der Bundestagswahl antreten. Die Freien Wähler-Organisationen haben im Saarland nach Richters Angaben etwa 1500 Mitglieder. Unterdessen formiert sich in verschiedenen Freien-Wähler-Gruppen Protest gegen eine Vereinnahmung als Partei. Man verweist auf Erfolge bei den Kommunalwahlen "ganz ohne Parteibuch". Der stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Freie Wähler Saarland, Gerhard Hartmann , ist unterdessen von seinem Amt zurückgetreten. gp