| 20:26 Uhr

Frauenbeauftragte bietet Kurs zum Stressabbau an

Homburg. Die Frauenbeauftragte der Stadt Homburg bietet in Verbindung mit der Volkshochschule ab Montag, 21. Januar, weitere sechs Termine "Progressive Muskelentspannung nach Jacobson" an. Die Übungsstunden finden immer in der Zeit von 18 Uhr bis 19 Uhr in der Hohenburgschule, Schulstraße 20 in Homburg statt

Homburg. Die Frauenbeauftragte der Stadt Homburg bietet in Verbindung mit der Volkshochschule ab Montag, 21. Januar, weitere sechs Termine "Progressive Muskelentspannung nach Jacobson" an. Die Übungsstunden finden immer in der Zeit von 18 Uhr bis 19 Uhr in der Hohenburgschule, Schulstraße 20 in Homburg statt.Die progressive Muskelentspannung ist eine gute Methode zum Stressabbau und hilft ohne Nebenwirkungen. Durch Anspannen und Lockern verschiedener Muskelpartien wird ein angenehmer Entspannungszustand erreicht, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Anwendung findet hier das psychophysiologische Einheitsprinzip: Wenn sich der Körper entspannen kann, folgt auch immer die Psyche. Erzielt werden damit ein besseres Wohlbefinden, Ruhe und Ausgeglichenheit. Zur Durchführung der progressiven Muskelentspannung müssen keine besonderen Vorkehrungen getroffen werden. Deshalb lässt sich die Entspannung mit etwas Übung in Stresssituationen (auf der Arbeit, in der Schule, vor Prüfungen etc.) an jedem Ort und zu jeder Zeit bewirken. Die Leitung übernimmt Gerlinde Meyer, Leiterin für Gesundheit und Entspannung. Jede Übungseinheit umfasst eine ganze Stunde. Die Kosten für sechs Abende betragen 25 Euro. red


Anmeldungen sind ab sofort im Büro der Frauenbeauftragten der Stadt Homburg möglich: Telefon (0 68 41) 10 11 16 oder E-Mail: ingrid.braun@homburg.de