Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:10 Uhr

Frauen-Fußball: Missglückter Abschied des SV Dirmingen

Dirmingen. Die Spielerinnen des Frauenfußball-Zweitligisten SV Dirmingen wollten sich am Sonntag nach zwei Jahren in der Zweiten Liga mit einer guten Leistung von ihren Fans verabschieden. Das gelang aber nur in den ersten zehn Minuten, die Begegnung gegen den ASV Hagsfeld ging mit 1:7 verloren. Dabei hatte Tanja Schwenk nach fünf Minuten eine gute Chance, die Dirmingerin verzog aber knapp

Dirmingen. Die Spielerinnen des Frauenfußball-Zweitligisten SV Dirmingen wollten sich am Sonntag nach zwei Jahren in der Zweiten Liga mit einer guten Leistung von ihren Fans verabschieden. Das gelang aber nur in den ersten zehn Minuten, die Begegnung gegen den ASV Hagsfeld ging mit 1:7 verloren. Dabei hatte Tanja Schwenk nach fünf Minuten eine gute Chance, die Dirmingerin verzog aber knapp. Nach zehn Minuten übernahm Hagsfeld eindeutig das Kommando auf dem Belker. Nach 23 Minuten führte der ASV durch Tore von Anja Giraud und Stefanie Schielenski mit 2:0. "Die Gäste waren aggressiver in den Zweikämpfen und konsequenter, leisteten sich im Mittelfeld nicht so viele Abwehrfehler", meinte SVD-Abteilungsleiterin Gertrud Staub, die vom Saisonabschluss etwas enttäuscht war. Nach der Pause schlugen Giraud und Schielenski erneut zu, es stand 4:0. "Wir haben dann auch den Fehler gemacht und plötzlich auf Abseits gespielt", berichtete Staub. So schlug es am Ende sieben Mal im Tor von Angelina Barth ein. Den Ehrentreffer besorgte Ramona Weyrich in der 68. Minute, als sie eine Flanke von Kirstin Petry am langen Pfosten zum zwischenzeitlichen 1:4 verwertete. Jetzt laufen die Planungen für die kommende Regionalliga-Saison. Dann nicht mehr dabei sein wird Christiane Bähr. Sie beendet ihre Karriere aus beruflichen Gründen und wurde vor der Partie gegen Hagsfeld verabschiedet. Das letzte Saisonspiel bestreiten die Dirminger Frauen am kommenden Sonntag um 14 Uhr im Alois-Omlor-Sportpark. Dann gastiert das mit fünf Punkten abgeschlagene Schlusslicht zum Saarderby beim FSV Jägersburg. raps