| 20:19 Uhr

Internet
Fraktionen fordern 5G für alle

Saarbrücken. Die Bundesnetzagentur hat die Richtlinien für die Auktion zur Vergabe der 5G-Frequenzen, ultraschnellem mobilem Internet, festgelegt. Den flächendeckenden Ausbau schreibt sie nicht vor. Die Landtagsfraktionen im Saarland fordern genau dies.

Das Netz müsse eben doch „an jeder Milchkanne verfügbar sein“, sagte Jochen Flackus, Parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion, in Anspielung auf Äußerungen von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU), die 5G nur in Ballungsgebieten für wichtig hält. Ein moderner Internetzugang sei nicht nur für die Industrie im Saarland von Bedeutung, sondern falle unter die Daseinsvorsorge, sagte Flackus. SPD-Fraktionschef Stefan Pauluhn betonte, die neue Technik könne nur funktionieren, wenn der jetzige 4G-Standard ausgebaut werde. Hier gebe es im Saarland noch deutliche Lücken. Stefan Thielen, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion, sprach sich dafür aus, den Wettbewerb zwischen den Anbietern zu fördern, damit der Ausbau schneller vonstatten geht. AfD-Fraktionschef Josef Dörr erklärte, die ländlichen Gebiete seien sowieso benachteiligt, bei diesem Thema dürfe dies nicht auch noch passieren.


(noe)