| 20:09 Uhr

Filmischer Rückblick aufs Max-Ophüls-Festival

St. Ingbert. Festival-Atmosphäre schnuppern und erleben können die Besucher der Kinowerkstatt St. Ingbert, Pfarrgasse 49, am Wochenende vom heutigen 8. bis zum Sonntag, 10. Mai, wenn es heißt "Vorhang auf" für die Max-Ophüls-Preis-Nachlese 2009, Nummer zwei: Die Langfilme

St. Ingbert. Festival-Atmosphäre schnuppern und erleben können die Besucher der Kinowerkstatt St. Ingbert, Pfarrgasse 49, am Wochenende vom heutigen 8. bis zum Sonntag, 10. Mai, wenn es heißt "Vorhang auf" für die Max-Ophüls-Preis-Nachlese 2009, Nummer zwei: Die Langfilme. Nach der Nachlese-Premiere mit den Kurzfilmen hat die Kinowerkstatt drei sehr sehenswerte Langfilme des diesjährigen Wettbewerbs ausgesucht.



Die Nachlese beginnt heute um 19 Uhr mit "Ganz nah bei dir" von Almut Getto mit Oscar Ortega Sanchez, Andreas Patton, Katja Danowski, Traute Hoss, Arndt Schwering-Sohnrey, Birthe Wolter, Katharina Schüttler und anderen, Gewinner des Publikumspreises. Ebenfalls am Freitag, um 21.15 Uhr, läuft "So glücklich war ich noch nie" von Alexander Adolph mit Devid Striesow, Nadja Uhl, Jörg Schüttauf, Floriane Daniel und anderen, ausgezeichnet mit dem Filmmusikpreis der Saarlandmedien (auch am Samstag, den 9. Mai, um 21 Uhr). Am Sonntag, 10. Mai, um 20 Uhr läuft "Der Architekt" von Ina Weisse mit Josef Bierbichler, Hilde Van Mieghem, Matthias Schweighöfer, Sandra Hüller, Sophie Rois, Lucas Zolgar, Harald Abdelhamed, Hark Bohm, Maria Hofstätter, ausgezeichnet mit dem SZ/ZDF-Drehbuchpreis. red