Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Feuerwerks-Spektakel über Deutsch-Französischem Garten

Feuerwerk erleuchtet den Himmel über Saarbrücken. Foto: VA
Feuerwerk erleuchtet den Himmel über Saarbrücken. Foto: VA FOTO: VA
Saarbrücken. Am 21. September wollen die Veranstalter von „Meer der Lichter“ den Himmel über dem Deutsch-Französischen Garten in Saarbrücken zum Leuchten bringen. Synchronisiert wird die aufwändige Feuerwerks-Show mit Musik. mv

40 Minuten lang ein Musik-Synchronfeuerwerk und ein erweitertes Rahmenprogramm: Nach der Premiere mit mehr als 3500 Zuschauern im vergangenen Jahr soll die zweite Auflage der Saarbrücker Veranstaltung "Meer der Lichter" in diesem Jahr noch größer werden, erklärt Oliver Wetzstein von der Wadgasser Firma "Drumm Fireworks & Laser". Am 21. September werde sich ab 20.30 Uhr über dem Deutsch-Französischen Garten (DFG) in Saarbrücken eine große Pyro-Effekte-Flut ergießen, kündigt Wetzstein an.

Höhepunkt des Abends bildet gegen 21.40 Uhr das Musik-Synchron-Feuerwerk. Zu aktuellen Hits und klassischen Klängen werden 40 Minuten lang über 1500 Feuerwerks-Bomben und 150 Batterien gezündet, darunter viele neue Effekte, erklärt Wetzstein. Auch der Deutschmühlenweiher werde in das Spektakel mit einbezogen.

Auf dem See und von zwei weiteren Plätzen im DFG wird ebenfalls das Vorfeuerwerk abgebrannt, das gegen 21.10 Uhr starten soll. Die Tore des Parks öffnen sich bereits um 18 Uhr und um 18.30 Uhr beginnt das Rahmenprogramm der Veranstaltung: Für Live-Musik sorgt die "Wireless Akkustik Band". Der Hörfunksender "RTL Radio" ist live vor Ort und berichtet in mehreren Schaltungen davon.

Mit spannenden Lesungen möchte die Gruppe "Saarland Krimiland", der die fünf regionalen Autoren Angelika Lauriel, Christian Bauer, Elke Schwab, Heinz Draeger und Martin Frohmann angehören, die Wartezeit auf das Himmels-Spektakel verkürzen. Zudem präsentiert die Saarlouiser Gruppe "Elements Of Fire" den Besuchern ihre Show.

Karten für das "2. Meer der Lichter" am 21. September im DFG Saarbrücken gibt es ab 1. August für 12,50 Euro (plus Gebühr) im Vorverkauf bei "Ticket Regional" und für 17 Euro an der Abendkasse. Jugendliche von sechs bis zwölf Jahren zahlen sieben beziehungsweise neun Euro. Für Kinder bis sechs Jahre ist der Eintritt frei.

Weitere Infos: Tel. (0 68 34) 4 68 60 89 und im Internet: www.meer-der-lichter.de