| 21:28 Uhr

Feuerwehr löscht Kellerbrand in Burbacher Mehrfamilienhaus

Burbach. Einen Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus hat die Berufsfeuerwehr am Freitag in Burbach gelöscht. Wie Einsatzleiter Christoph Niehues mitteilte, war ein Anwesen in der Heinrichstraße betroffen. Gegen 23.30 Uhr meldeten Bewohner den Brand. Daraufhin rückten Feuerwehr und mehrere Streifenwagen der Polizei an

Burbach. Einen Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus hat die Berufsfeuerwehr am Freitag in Burbach gelöscht. Wie Einsatzleiter Christoph Niehues mitteilte, war ein Anwesen in der Heinrichstraße betroffen.Gegen 23.30 Uhr meldeten Bewohner den Brand. Daraufhin rückten Feuerwehr und mehrere Streifenwagen der Polizei an. Als sie eintrafen, quoll schon dichter Rauch aus den Kellerschächten, und Qualm stand im Treppenhaus. Ein Löschtrupp entdeckte im Keller den Brandherd und löschte das Feuer schnell mit einem C-Rohr. Gleichzeitig sorgte der zweite Einsatztrupp mit einem Hochleistungslüfter dafür, dass sich der Qualm aus dem Treppenhaus verzog. Weitere Feuerwehrleute gingen von Wohnung zu Wohnung. Sie mussten das Haus nicht evakuieren, da die Wohnungen nicht verqualmt waren. Die Brandursache ist unklar. Auch zur Höhe des Schadens gibt es noch keine Angaben. Verletzte habe es nicht gegeben, teilt Einsatzleiter Niehues weiter mit.


Damit die Feuerwehr ungehindert arbeiten konnte, sperrten Polizisten die Burbacher Straße zwischen Bergstraße und Gersweilerbrücke. Gegen 0.30 Uhr hoben die Beamten diese Sperrung wieder auf. ole