Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Feuerwehr hatte Flammen auf Getreidefeld schnell im Griff

Die Feuerwehr beim Ablöschen der Glutnester auf dem abgeernteten Getreidefeld. Foto: Thiel
Die Feuerwehr beim Ablöschen der Glutnester auf dem abgeernteten Getreidefeld. Foto: Thiel FOTO: Thiel
Thailen. Die Feuerwehr Weiskirchen-Konfeld hat am Montag einen Flächenbrand auf einem abgeernteten Getreidefeld zwischen Thailen und Weierweiler gelöscht. Um 13. red

30 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Innerhalb weniger Minuten rückten die Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen und zwölf Mann Besatzung und aus. Die Wehrleute löschten das Feuer mit drei C-Rohren ab.

Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Felder verhindert werden. Der Einsatz dauerte anderthalb Stunden. Weder Menschen noch Tiere kamen zu Schaden.

Warum das Feuer auf dem etwa 5000 Quadratmeter großen Feld ausbrach, ist bisher unbekannt. In dem Zusammenhang weist die Feuerwehr wegen der Trockenheit auf die grundsätzlich erhöhte Brandgefahr hin.