| 21:11 Uhr

Fantasie statt Fäuste

Schön zu sehen, dass Kindern und jungen Leuten auch Möglichkeiten geboten werden, den Hexennacht-Rummel (und übers Jahr ihre Freizeit) mit Verstand und Fantasie anzugehen - wie etwa in Herchenbach. Die große Masse der Hexennacht-Streiche bot ja nicht gerade viel Neues (Rasierschaum am Auto? Nein, wie originell!), war aber immerhin harmlos

Schön zu sehen, dass Kindern und jungen Leuten auch Möglichkeiten geboten werden, den Hexennacht-Rummel (und übers Jahr ihre Freizeit) mit Verstand und Fantasie anzugehen - wie etwa in Herchenbach. Die große Masse der Hexennacht-Streiche bot ja nicht gerade viel Neues (Rasierschaum am Auto? Nein, wie originell!), war aber immerhin harmlos. Bedenklich sind natürlich die - wenn auch im Vergleich nur wenigen - Gewaltausbrüche, die von der Polizei registriert wurden. Und dass sich, zum zweiten Mal in dieser Woche, auch Mädchen prügelten . . . Bitte, Mädels, werdet Kanzlerin, Astronautin, Wirtschaftskapitänin oder gewinnt den Nobelpreis in Physik, aber diese Gewalt-Statt-Köpfchen-Domäne männlicher Testosteronprotze müsst ihr euch nicht wirklich erobern.