| 20:49 Uhr

Dramatischer Schiffsunfall
Fahrgastschiff auf Bostalsee gekentert: 15 Menschen verletzt

Helfer in Booten sind am Bostalsee vor einem havarierten Katamaran im Einsatz. Auf dem Stausee im Saarland war am Pfingstmontag das Fahrgastschiff gekentert.
Helfer in Booten sind am Bostalsee vor einem havarierten Katamaran im Einsatz. Auf dem Stausee im Saarland war am Pfingstmontag das Fahrgastschiff gekentert. FOTO: dpa / Brandon Lee Posse
Nohfelden. Ein dramatischer Schiffsunfall hat sich am Nachmittag des Pfingstmontags auf dem Bostalsee in Nohfelden ereignet. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Dort war gegen 16 Uhr ein Fahrgastschiff gekentert. 15 Menschen wurden leicht verletzt. Wie der Feuerwehrsprecher Dirk Schäfer der SZ auf Anfrage sagte, handelt es sich um einen mit Sonnenenergie betriebenen Katamaran. „Die meisten von den Unglücksopfern sind Kleinkinder und Kinder,“ sagte Schäfer. Die Havarie habe sich nahe der Schiffsanlegestelle ereignet. Zwei Helfer auf einem nahe gelegenen Tretboot sprangen sofort ins Wasser, um Menschen zu retten. Rund 20 Unfallopfer kamen mit Prellungen und Schürfwunden in Krankenhäuser. An der Unfallstelle waren Feuerwehr, Polizei, Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), Notfallseelsorger und Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW) im Einsatz. Letztere sollten das am Abend noch auf der Seite liegende Schiff wieder aufrichten. Der Katamaran sei zur Klärung der Unfallursache beschlagnahmt, so Schäfer.