Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:13 Uhr

Es gibt auf jeden Fall einen neuen Meister

Theley. Das war mächtig spannend im vergangenen Jahr: Bei den Futsal-Saarlandmeisterschaften in Saarwellingen setzte sich der SV Bübingen im Finale erst in einem packenden Sechsmeterschießen gegen den FV Eppelborn durch. Danach wurde richtig gefeiert

Theley. Das war mächtig spannend im vergangenen Jahr: Bei den Futsal-Saarlandmeisterschaften in Saarwellingen setzte sich der SV Bübingen im Finale erst in einem packenden Sechsmeterschießen gegen den FV Eppelborn durch. Danach wurde richtig gefeiert. An diesem Wochenende stehen nun in Theley erneut die Landesmeisterschaften an, seinen Titel wird Bübingen in der Theleyer Sporthalle aber nicht verteidigen. Bübingen hat nicht gemeldet. "Wir haben zehn Masters-Turniere gespielt, und dann sind die Jungs auch mal froh, wenn sie ein Wochenende frei haben", erklärt Bübingens Vorsitzender Michael Grenwelge.

So wird es also definitiv einen neuen Titelträger geben. "Wer zum Favoriten-Kreis zählt, ist schwer einzuschätzen, da wir noch nicht genau wissen, in welcher Besetzung die Mannschaften kommen werden", sagt Stephan Alt, der Breitensportbeauftragte des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) vor dem Startschuss der vom Bezirksligisten SV Scheuern ausgerichteten Saarlandmeisterschaften.

An dieser nehmen neben Aktiven-Mannschaften wie den beiden Vertretern aus dem Kreis Saarlouis, der SG Saubach oder dem SV Aschbach, auch die Beach-Soccer-Teams Extase Hartfuß und MSC Bohnental Scheuern sowie eine Auswahl der Uni des Saarlandes teil. Möglich macht dies das Regelwerk des saarländischen Fußballverbandes, nach dem auch im Verband organisierte Hobby-Mannschaften an Futsal-Turnieren teilnehmen können. Alle drei "Hobby-Teams" dürfen nicht unterschätzt werden. Hartfuß (unter anderem mit Beach-Soccer-Nationalspieler Daniel Schmidt) ist deutscher Meister im Beach-Soccer, Concordia Bohnental (besteht aus Akteuren des SV Scheuern und des SV Überroth) ist deutscher Vize-Meister im Beach-Soccer. Und die Uni-Auswahl belegte 2011 bei den Futsal-Landesmeisterschaften Platz zwei. sem