| 20:57 Uhr

Bergbau
„Erlebnis trifft Erinnerung“ beim Bergmannstag

Saarbrücken. Von Christina Korb-Völke

Unter dem Motto „Erlebnis trifft Erinnerung“ veranstaltet der Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine des Saarlandes an diesem Sonntag, 24. Juni, von 9 bis 21 Uhr den sechsten „Tag des Bergmanns“. Gefeiert wird vor der Repräsentanz des Bergbaukonzerns RAG in Ensdorf und auf der Halde Duhamel. Für die Organisatoren sind die diesjährigen Feierlichkeiten von hoher Bedeutung: „Im Jahr 2018 wird der Steinkohlebergbau in ganz Deutschland beendet“, erklärt Gregor Zewe, Pressereferent der RAG in Ensdorf. Im Saarland wurde der Abbau bereits 2012 beendet – inzwischen wird öffentlich heftig diskutiert, ob und in welcher Weise das Grubenwasser ansteigen soll. Am Sonntag aber wird erstmal gefeiert.


„In diesem Jahr erwartet die Besucher ein neues, deutlich erweitertes Programm. Unter anderem wird um 10.30 Uhr ein ökumenischer Berggottesdienst auf dem Haldenplateau beim Saarpolygon gefeiert“, erklärt Zewe. Die Zelebranten sind Polizeidekan Rolf Dillschneider und Kirchenrat Frank Matthias Hofmann. „Ein regelmäßiger Shuttle Service fährt die Besucher den Berg hinauf und wieder herunter.“ Gegen 11.15 Uhr landen bei guten Witterungsverhältnissen Fallschirmspringer in der Nähe des Saarpolygons.

Auch ein Sonderpostamt in der RAG-Repräsentanz am Ostring wird es geben. Dessen Eröffnung um 9 Uhr bildet den Auftakt der Veranstaltung. Eine Sondermarke zeigt die Stahlskulptur Saarpolygon. Den Stempel schmückt das Emblem des Landesverbandes. Darüber hinaus können sich die Besucher ab 9.30 Uhr auf Handwerkerstände und Spezialitäten aus der Region freuen.



Auf der Tagesanlage Duhamel sind ganztägig Führungen zum Fördermaschinenhaus möglich. In der RAG-Repräsentanz ist zudem die Ausstellung „Das Erbe on tour“ aufgebaut. „Die Besucher können hier eine virtuelle Grubenfahrt erleben“, erläutert Zewe. An der traditionellen Bergparade ab 14 Uhr ab dem Ostring nehmen über 50 Knappenvereine mit 400 Mitgliedern aus dem Saarland, Lothringen und Sachsen teil. Um 15 Uhr startet der Festakt im Festzelt. Nach Grußworten von Klaus Hiery, dem Präsidenten des Landesverbandes Saar der Bergmanns-, Hütten und Knappenvereine des Saarlandes, von IGBCE-Bezirksleiter Dietmar Geuskens sowie von Penth wird Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) die Festrede halten. Ab 17 Uhr spielt zum Abschluss des diesjährigen Bergmannstages die Partyband „Die Büddenbacher“ im Festzelt auf. Der Eintritt ist frei. Bei schlechter Witterung konzentrieren sich die Feierlichkeiten zum Bergmannstag auf die Tagesanlage und das Festzelt.