| 20:11 Uhr

Eric Seibert lässt den SV Saar 05 jubeln

Saarbrücken. Der SV Saar 05 Jugendfußball hat das Qualifikationsspiel zum Einzug in die Fußball-Bezirksliga gegen den SV Scheidt mit 7:5 nach Elfmeterschießen gewonnen. Am späten Mittwochabend hatte es vor 500 Zuschauern auf dem Schafbrücker Hartplatz nach 120 Minuten 2:2 (1:0, 2:2) gestanden

Saarbrücken. Der SV Saar 05 Jugendfußball hat das Qualifikationsspiel zum Einzug in die Fußball-Bezirksliga gegen den SV Scheidt mit 7:5 nach Elfmeterschießen gewonnen. Am späten Mittwochabend hatte es vor 500 Zuschauern auf dem Schafbrücker Hartplatz nach 120 Minuten 2:2 (1:0, 2:2) gestanden. Dem Spielertrainer von Saar 05, Eric Seibert, blieb es vorbehalten, den entscheidenden fünften Elfmeter zu verwandeln. "Das war ein super Gefühl. Das Spiel stand immer auf der Kippe. Wir haben es mit großer Moral rumgerissen", sagte Seibert. Damit ist der direkte Aufstieg aus der Kreisliga B Saarbrücken in die Bezirksliga geglückt. Erics Bruder Timon Seibert kämpfte nach dem entscheidenden Treffer mit den Freudentränen und sagte: " Es ist eine Riesenlast, die abfällt. Dieser Aufstieg war unheimlich wichtig. Zum Glück hat sich unsere Arbeit gelohnt."Mit dem ersten Angriff hatte Scheidts Top-Torjäger Axel Bachinger das überraschende 1:0 (17. Minute) erzielt. Jener Bachinger war es auch, der nach einer Stunde eine Ecke zur erneuten Scheidter Führung verwertete. Philipp Kuhnen mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich (50.) und Eric Seibert (77.) erzwangen mit ihren Treffern jedoch die Verlängerung. Diese bestritten die 05er in Unterzahl, denn Timon Seibert schwächte seine Mannschaft in der 90. Minute: Nach wiederholtem Meckern sah er die Ampelkarte. Als auch die Zusatzspielzeit keine Entscheidung gebracht hatte, rettete Eric Seibert mit dem entscheidenden Elfmeter auch seinen Bruder vor dem sportlichen Waterloo. Enttäuschung herrschte hingegen in den Reihen der Scheidter. Trotz zweimaliger Führung stand das Team um Spielertrainer Stefan Motsch am Ende mit leeren Händen da. Doch es gab auch eine positive Nachricht: Nach dem Verzicht des SV Karlsbunn II auf das erste Spiel der Hoffnungsrunde muss der SV Scheidt nun abwarten. Abhängig von den Ergebnissen der Regionalliga West und weiteren Qualifikationsspielen besteht die Möglichkeit, dass Scheidt dem SV Saar 05 doch noch in die Bezirksliga folgen kann. sza