| 20:15 Uhr

Erfolge der vergangenen Jahre bestätigt

Püttlingen. Bei den deutschen Mannschafts-Meisterschaften der Leichtathleten in Köln hat das LA-Team Saar an die Erfolge der vergangenen Jahre angeknüpft. Die Männer-Mannschaft belegte mit 20 116 Punkten wie im Vorjahr den sechsten Platz. Die Frauen-Mannschaft steigerte gegenüber dem Vorjahr ihre Punktzahl auf 12 424 Punkte und wurde nach Platz sieben im Jahr 2008 nun Fünfter

Püttlingen. Bei den deutschen Mannschafts-Meisterschaften der Leichtathleten in Köln hat das LA-Team Saar an die Erfolge der vergangenen Jahre angeknüpft. Die Männer-Mannschaft belegte mit 20 116 Punkten wie im Vorjahr den sechsten Platz. Die Frauen-Mannschaft steigerte gegenüber dem Vorjahr ihre Punktzahl auf 12 424 Punkte und wurde nach Platz sieben im Jahr 2008 nun Fünfter.


Unter der großen Hitze hatten vor allem die Mittel- und Langläufer zu leiden, während die Springer, Sprinter und Werfer mit guten Leistungen glänzten. Besondere Akzente setzten bei den Männern und Frauen die jugendlichen Athleten. So erreichte Bernhard Neises (Jahrgang 1990) im Stabhochsprung 4,50 Meter, Nils Westrich (1991) im Hammerwurf 46,63 Meter und Philipp Burgard (1991) über 400 Meter Hürden 57,48 Sekunden. Im Sprint war Andreas Keller über 100 Meter in 11,21 Sekunden und über 200 Meter in 22,37 Sekunden der eifrigste Punktesammler. Unersetzlich für die Mannschaft sind Fabian Stalter - er kam im Weitsprung (6,40 Meter), Diskus (37,82 Meter) und im Dreisprung (12,60 Meter) zum Einsatz - und Tobias Keppner, der im Kugelstoßen mit 12,78 Metern eine persönliche Bestleistung erzielte.

Auch die Leistungen der 16 eingesetzten Frauen - besonders der Jugendlichen - waren ansprechend. Sarah Knobe (1991) war schnellste Sprinterin über 100 Meter (13,25 Sekunden) und über 200 Meter (27,29). Die vielseitige Anna Merscher (1991) war drei Mal im Einsatz: 100 Meter Hürden (16,12 Sekunden), Weitsprung (5,21 Meter) und 400 Meter (63,68 Sekunden). Sehr stark präsentierte sich Svenja Altmeyer über 100 Meter Hürden in 15,65 Sekunden. Diese Zeit bedeutet zugleich die Qualifikation für die süddeutschen Meisterschaften. Die meisten Punkte sammelte Sarah Altmeyer mit persönlichen Bestleistungen von 39,19 Metern im Diskuswurf und mit 36,66 Metern im Speerwurf. Ausschlaggebend für den fünften Platz bei der Frauenmannschaft war der abschließende 4x100-Meter-Staffellauf, als Nadine Pfeffer, Selina Semeraro, Svenja Altmeyer und Nadja Blinn in 51,64 Sekunden durch das Ziel liefen.



Der Top-Athlet des LA-Teams Saar, Simon Hechler, war beim DMM-Finale nicht am Start - sondern zeitgleich beim Mehrkampf-Meeting in Bernhausen im Einsatz. Im Zehnkampf der Junioren erreichte Hechler mit 7599 Punkten den vierten Platz. Seine stärksten Disziplinen waren der Weitsprung (7,41 Meter), der 110-Meter-Hürdenlauf (14,75 Sekunden) und der 400-Meter-Lauf (49,50 Sekunden). Die Norm für die U23-Europameisterschaft in Kaunas (Litauen) verfehlte er um nur einen Punkt. Die Vergabe der Startplätze erfolgt aber erst in vier Wochen beim Wettkampf in Ratingen. red