| 19:34 Uhr

Er hält bedeutende Kulturorte lebendig

Josef Schuh Foto: Becker&bredel
Josef Schuh Foto: Becker&bredel FOTO: Becker&bredel
St Wendel. Josef Schuh tut viel für seinen Heimatort Bliesen. Die SZ-Leser wählten den 86-Jährigen nun zu „Saarlands Bestem“ im Februar. Benjamin Rannenberg

Aus dem Bliesener Vereins- und Kulturleben ist er nicht mehr wegzudenken, ist er doch dort seit Jahrzehnten fest verwurzelt. Die Rede ist von Josef Schuh. Dem 86-Jährigen liegt am Herzen, bedeutende Kulturorte wie auch Vereine in seinem Heimatort Bliesen lebendig zu halten. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde jetzt Josef Schuh zur "Saarlands Besten"-Person im Februar gewählt.



Vor zehn Jahren war er Gründungsmitglied des Fördervereins zur Erhaltung des Bliestaldoms St. Remigius. Seither führt er den Verein als Vorsitzender und hat in dieser Zeit 80 Veranstaltungen, darunter Konzerte, Serenaden, Feste und Wallfahrten organisiert. "Mir geht es vor allem darum, dass mehr Menschen dieses besondere Gotteshaus im St. Wendeler Land besuchen", erklärt der gläubige Christ. Als Vereinsvorsitzender wirbt er außerdem neue Mitglieder an, sucht Sponsoren und organisiert ökumenische Gottesdienste. Mit seiner Heimatkirche, dem Bliestaldom St. Remigius, fühlt er sich eng verbunden, zumal er in dieser getauft, zur Kommunion gegangen ist, gefirmt wurde und mit seiner Ehefrau getraut wurde. Der Bliesener hat seinerzeit die katholische Jugendarbeit aufgebaut und prägte diese mehr als 20 Jahre. Zudem vertrat er zwölf Jahre die Angelegenheiten der Pfarrei im Pfarrgemeinderat. "Ich arbeite aber nicht nur für die katholische Pfarrei St. Remigius Bliesen, sondern auch für den lieben Herrgott, der mir dieses wunderbare Leben geschenkt hat", stellt Schuh klar.

Der Rentner engagiert sich seit seiner Jugend in Bliesener Vereinen. Anfang der 70er Jahre rief er eine Interessengemeinschaft aller 40 örtlichen Vereine ins Leben. Ein weiterer Meilenstein sei der Bund für Zupf- und Volksmusik Saar, den er in den 50er Jahren ins Leben rief, sagt Schuh.. Stolz ist der frühere Unternehmensgründer der Euro-Fertigbau und Euro-Haus auf sein ehrenamtliches Engagement im Bund katholischer Unternehmer in der Diözese Trier. 25 Jahre war er als Vorsitzender tätig. Auch ist er als Förderer der Vereine in seinem Heimatort bekannt. In 25 Vereinen war er seinerzeit aktiv und ist dort heute Ehrenmitglied.

Zum Thema:

Schlagen Sie Kandidaten für "Saarlands Beste" vor! Auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, können Vorschläge für Kandidaten der SZ-Aktion "Saarlands Beste" einsenden. Ihre Vorschläge richten Sie an: Saarbrücker Zeitung, Stichwort "Saarlands Beste", Gutenbergstraße 11-23, 66103 Saarbrücken oder unter www.saarbruecker-zeitung.de/saarlandsbeste .