| 21:16 Uhr

Eltern erheben neue Vorwürfe gegen früheren Internatsleiter

Homburg. Gegen die frühere Internatsleitung am katholischen Homburger Gymnasium Johanneum gibt es neue Vorwürfe. Eine Familie erklärte in der "Rheinpfalz", den damaligen Internatsleiter Pater Hans Ollertz bereits vor dem Schuljahr 1980/81 über mögliche Fälle sexuellen Missbrauchs eines Paters gegen ihren Sohn informiert zu haben

Homburg. Gegen die frühere Internatsleitung am katholischen Homburger Gymnasium Johanneum gibt es neue Vorwürfe. Eine Familie erklärte in der "Rheinpfalz", den damaligen Internatsleiter Pater Hans Ollertz bereits vor dem Schuljahr 1980/81 über mögliche Fälle sexuellen Missbrauchs eines Paters gegen ihren Sohn informiert zu haben. Ollertz hatte kürzlich gesagt, er wisse seit 1986 von den Übergriffen, habe damals sofort gehandelt. Der frühere Internatsleiter hatte die Verantwortung für die Vorfälle übernommen und kurzzeitig Homburg verlassen, ist aber seit einigen Tagen wieder zurück. Jedoch darf er auf Weisung des Speyerer Bischofs Karl-Heinz Wiesemann keine Ämter ausüben. Der Rechtsanwalt des Hiltruper Ordens teilte mit, dass sich Ollertz, der dem Orden angehört, nicht an das Gespräch mit den Eltern erinnern könne. Es werde aber weiter untersucht. pn