| 00:00 Uhr

Eisdielenbesitzer lässt unbezahlt schuften

Saarlouis. Achtung, hier blitzt heute die Polizei Die Polizei im Saarland hat für den heute folgende Geschwindigkeitskontrollen angekündigt: in Homburg, in Merzig, auf der B 268 zwischen Schmelz und Losheim am See, auf der B 423 zwischen Homburg und Blieskastel, auf der A 8 zwischen dem Autobahndreieck Saarlouis und Heusweiler sowie zwischen der Landesgrenze und dem Autobahnkreuz Neunkirchen. polizei. red

saarland.de

Eisdielenbesitzer lässt unbezahlt schuften


Polizei und Zoll haben einen 43-jährigen Eisdielenbesitzer festgenommen, der seine Mitarbeiter bis zu 14 Stunden arbeiten ließ, ohne sie zu bezahlen. Das teilte das Hauptzollamt Saarbrücken gestern mit. Der Mann aus dem Kreis Saarlouis wird verdächtigt, 23 Arbeitnehmer nicht zur Sozialversicherung angemeldet und zehn Personen beschäftigt zu haben, die illegal nach Deutschland eingereist waren. Über das Internet hatte er Landsmänner vom Balkan nach Deutschland gelockt. Er versprach ihnen 1300 Euro pro Monat. Im Saarland angekommen, arbeiteten die Männer täglich 13 bis 14 Stunden, erhielten jedoch keinen Lohn. Aufgeflogen war die Sache, als einer der Angestellten Anzeige erstattete. Der Mann befindet sich nun wegen Verdunkelungs- und Fluchtgefahr in Untersuchungshaft.

Gericht stärkt Schutz durch "P-Konten"

Dem allein lebenden Inhaber eines pfändungsgeschützten Kontos ("P-Konto") muss ein Freibetrag von 1028 Euro bleiben. Gepfändet werden dürften nur Guthaben, die darüber hinaus gingen, urteilte jetzt das Amtsgericht Saarlouis. Es gab einem Kläger Recht, der sich gegen die Abbuchung von Beträgen durch ein Geldinstitut in Saarlouis in Folge einer Pfändung gewehrt hatte. So genannte "P-Konten" gibt es seit Juli 2010.

Fest auf der Burgruine in Siersburg



Auf der Burgruine in Siersburg feiert am Samstag, 20. Juli, die Christliche Arbeiter Jugend (CAJ) ihr 46. Burgfest. Bereits am Freitag, 19. Juli, findet dort von 15 bis gegen 22 Uhr erstmals ein Familientag der CAJ statt. Das traditionelle Burgfest selbst beginnt am Samstag, 20. Juli, um 18 Uhr. Sechs Bands spielen dann auf zwei Bühnen, zum Abschluss wird es ein Feuerwerk geben.