| 20:17 Uhr

Einladung in die Gebläsehalle zur "Petersburger Schlittenfahrt"

Neunkirchen. Das Neujahrskonzert der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg in der neuen Gebläsehalle in Neunkirchen unter Leitung von Markus Korselt, der sich auch für die Homburger Meisterkonzerte verantwortlich zeichnet, verspricht am Dienstag, 8. Januar, einen schwungvollen und heiteren Start in das Jahr 2013. Die Kammerphilharmonie St

Neunkirchen. Das Neujahrskonzert der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg in der neuen Gebläsehalle in Neunkirchen unter Leitung von Markus Korselt, der sich auch für die Homburger Meisterkonzerte verantwortlich zeichnet, verspricht am Dienstag, 8. Januar, einen schwungvollen und heiteren Start in das Jahr 2013. Die Kammerphilharmonie St. Petersburg gilt einer der bedeutendsten musikalischen Botschafter ihres Landes. Das Orchester demonstriert eindrucksvoll die unerschöpfliche Vielfalt an musikalischen Talenten seines Heimatlandes. Sein außergewöhnlich breit gefächertes Repertoire, das vom Barock bis zur Moderne reicht, hat es zu einem in Europa gefragten Klangkörper gemacht, heißt es in einer Pressemitteilung weiter. Wegen seiner Virtuosität gastiert das Orchester mit Solisten von Weltrang (unter anderem David Garrett, Mstislav Rostropovich, Mikis Theodorakis) in den großen Konzerthäusern und bei internationalen Festivals. Jetzt kommt das Ensemble mit der "Petersburger Schlittenfahrt" nach Neunkirchen. Einlass ist um 19 Uhr, Konzertbeginn eine Stunde später. redKarten im Vorverkauf ab 18 Euro (Schüler neun Euro), Abendkasse ab 20 Euro (elf Euro). Mit dabei: Yitian Luan (Sopran) und Jevgenij Taruntsov (Tenor). Am Klavier Oleg Poliansky. Moderation Ricarda Wackers.