| 00:00 Uhr

Eine tiefe Freundschaft mit Capannori

Bürgermeister Lothar Christ (r.) und Pierangelo Paoli aus Capannori unterzeichneten eine Jubiläumsurkunde und versicherten die Weiterführung der erfolgreichen Partnerschaft. Fotos: Gemeinde Losheim
Bürgermeister Lothar Christ (r.) und Pierangelo Paoli aus Capannori unterzeichneten eine Jubiläumsurkunde und versicherten die Weiterführung der erfolgreichen Partnerschaft. Fotos: Gemeinde Losheim
Losheim am See. In einer Feierstunde im Bistro des Parks der Vierjahreszeiten würdigte die Gemeinde Losheim am See das 20-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft mit der italienischen Kommune Capannori in der Toskana. Unter den Gästen der Feierstunde befand sich auch eine kleine Delegation aus der Partnergemeinde, angeführt vom Beigeordneten Pierangelo Paoli. Musikalisch umrahmt wurde der Festabend von Alex Breidts Gitarrenklängen. red

Bürgermeister Lothar Christ ließ in seinem Grußwort die Anfänge und den Verlauf der Städtepartnerschaft kurz Revue passieren. "20 Jahre sind ein großes Zeitfenster, in dem viele Begegnungen stattgefunden haben, in denen unzertrennbare Freundschaften, ja sogar familiäre Bindungen entstanden sind", zog der Bürgermeister dabei Bilanz. Allerdings könne man nach einer solch langen Zeitstrecke auch gewisse Ermüdungserscheinungen im Partnerschaftsgeschehen feststellen, fügte er bedauernd hinzu. Denen gelte es mit neuen Anstrengungen entgegenzuwirken, und so wolle man im Rahmen dieses Jubiläumstreffens vor allem auch neue Impulse für die Partnerschaft setzen, sie mit neuen Akzenten füllen und erneut auf den Weg bringen, gab Lothar Christ die künftige Planungsdevise vor. Dabei hoffe er, viele Bürger, aber auch die Verwaltung und die Politik in beiden Ländern mit auf den Weg in eine neu belebte Partnerschaft nehmen zu können. Abschließend dankte Christ allen Beteiligten und Verantwortlichen in beiden Ländern, die bisher zum Gelingen und Bestand der Partnerschaft beigetragen hatten. Ein besonderes Dankeschön richtete er nochmals an den ehemaligen Partnerschaftsverein Losheim-Capannori als langjährigem Motor der Städteverbindung sowie die Peter-Dewes-Gesamtschule und deren Partnerschule in Camigliano für den wechselseitigen Schüleraustausch.

Auch Pierangelo Paoli, offizieller Vertreter der italienischen Partnergemeinde, unterstrich die Bedeutung der Städteverbindung und hoffte auf einen intensiven Austausch in der Zukunft. Mit dem Wunsch, die deutsch-italienische Gemeindepartnerschaft möge weiterhin gut gedeihen, ließ er diese entsprechend hochleben: "Vivere Capannori, vivere Losheim am See." Anschließend unterzeichneten der italienische Beigeordnete und der Losheimer Bürgermeister eine Jubiläumsurkunde, in der beide nochmals die Partnerschaft bekräftigen und die weitere Zusammenarbeit ihrer Kommunen versichern.

Im Anschluss an die Feierstunde bestand neben reichlich Gelegenheit zum Gedankenaustausch auch die Möglichkeit, die mitgebrachten regionalen Delikatessen und Weine aus Capannori zu kosten.

Auch fand im Verlauf des Jubiläumsbesuches ein reger Gesprächsaustausch zwischen den italienischen Delegationsteilnehmern, die für ihre Kommune die Bereiche Vereinswesen, Tourismus, regenerative Energien und Jugendarbeit vertraten, mit Gesprächspartnern vor Ort statt. So kam es zum Informationsaustausch mit dem Losheimer Ortsvorsteher, der Feuerwehr, dem Gemeindeverband der Musikvereine, dem Kreisjugendpfleger sowie Vertretern der Technischen Werke Losheim, des Eigenbetriebes Tourismus pp. und der Gemeindeverwaltung.

Auf einer Erkundungstour durch Losheim, die auch einen Besuch des Wasserwerkes und der Hochbehälter, der Eisenbahnhalle und diverser Energieanlagen sowie eine Wanderung auf der Wellness-Tour rund um den Stausee beinhaltete, zeigten sich die Gäste aus Italien sowohl von der schönen Landschaft als auch der Infrastruktur ihrer saarländischen Partnergemeinde beeindruckt.

Auch zwischenmenschlich war der Austausch trotz unterschiedlicher Sprachen und Kulturen ein Erfolg, was sich am abschließenden saarländischen Grillabend in sehr freundschaftlicher und herzlicher Atmosphäre deutlich widerspiegelte. So freuten sich beim Abschied sowohl die italienischen Gäste als auch ihre Gastgeber auf das Wiedersehen und den Gegenbesuch der deutschen Delegation im September zum entsprechenden Jubiläumstreffen im italienischen Capannori.


Erfrischung im Losheimer Wasserwerk: TWL-Geschäftsführer Josef Theil (3. v. r.) und Wasserwerksleiter Heinz Buchmann (3. v. l.) empfingen die italienische Delegation zum Informationsbesuch.
Erfrischung im Losheimer Wasserwerk: TWL-Geschäftsführer Josef Theil (3. v. r.) und Wasserwerksleiter Heinz Buchmann (3. v. l.) empfingen die italienische Delegation zum Informationsbesuch.