| 20:17 Uhr

Eine reife Leistung von sehr jungen Sängern

Saarbrücken. Von einem Bauerndorf stieg die südkoreanische Ortschaft Gwacheon in kurzer Zeit zur Touristenstadt auf, nachdem sie 1986 den Stadt-Status bekam. Inzwischen ist Gwacheon auch einer der drei Verwaltungshauptsitze der südkoreanischen Regierung

Saarbrücken. Von einem Bauerndorf stieg die südkoreanische Ortschaft Gwacheon in kurzer Zeit zur Touristenstadt auf, nachdem sie 1986 den Stadt-Status bekam. Inzwischen ist Gwacheon auch einer der drei Verwaltungshauptsitze der südkoreanischen Regierung. Dem Anspruch "Bildung und Kultur für alle" verpflichtet war 1996 auch die Gründung des "Gwacheon Metropolitan Children's Choir", der sich inzwischen zu einem der international viel gefragten Ensemble entwickelt hat. Über Robert Leonardy, der als Leiter der Musikfestspiele Saar den Chor für zwei Konzerte im Rahmen des Festivals engagierte, konnte auch sein Sohn Bernhard mit dem Chor in Kontakt treten und ein weiteres Konzert der professionell ausgebildeten koreanischen Kinder in seine Reihe "Kirchenmusik in der Basilika" integrieren. Eingerahmt von traditionellem koreanischem Liedgut, dessen Harmonik und Melodik unseren westlichen Klangauffassungen durchaus nahe kommen, bot das Ensemble auch Werke abendländischer Komponisten wie Fauré und Mozart. Dabei muss den jungen Vokalisten ein hohes Lob ausgesprochen werden, insbesondere für die in jeder Nuance unbeirrbare Intonierung. Eine reife Leistung für die jungen Sänger. anw